WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » Der kleine WIKING-Laden > Alles auf Moosgrün

Der kleine WIKING-Laden > Alles auf Moosgrün

Die Reihe der moosgrünen Fahrzeuge im Einsatz für die Holz- und Forstwirtschaft bekommt abschließende Verstärkung. Denn mit den Editionen 6 und 7 ist zunächst einmal Schluß mit der Reihe. Über alles weitere entscheiden Verkaufzahlen dieser und künftiger 1000er-Auflagen. Beide bisherigen Modelle des moosgrünen Forstbetriebes kann man als Schnelldreher bezeichnen. MAN Pausbacke 15.215 DF Langholztransporter (Modell 3) und Mercedes-Benz L1519 Flachpritschenlastwagen begeisterten durch ihre neuen Bauteilzusammenstellungen die Sammler, so dass diese binnen weniger Tage vergriffen waren. Für diese beiden Modelle bietet Bloeßl nun unterstützende Fahrzeuge an. Den Unimog als Forstmeister für den Forstbetrieb und Hofeinsatz, den Flachpritschenanhänger als Ergänzung zum fünften Modell oder Transporte mit dem Unimog. Ergänzung 01.06.20 _ beide Modelle bereits ausverkauft.

0371.82 – Unimog U800/403 „Forstmeister“

Der Mercedes-Benz Unimog stand für Editionen bei Hr. Blößl nun schon ein paar Mal im Mittelpunkt. Im Einsatz für den Weinbau, als Werkstattwagen und zuletzt in der Bauwirtschaft mit Tiefladeanhänger. Jetzt darf er als moosgrüne Edition 6 ab in den Wald. Zur Arbeit in der Holz- und Forstwirtschaft. Dafür bring er auch einiges Zubehör mit, was die Arbeit ermöglicht. So ist vorne eine große Seilwinde untergebaut.

 

Damit lässt sich die Rückearbeit im Wald darstellen. Zusätzlich bringt er eine optionale Seilwinde für die Ladefläche mit.Auf dem Hof des Holzbetriebes kann er als Rangierfahrzeug oder auch für kurze Transportfahrten eingesetzt werden. Bei WIKING ist der Unimog immer als U406 bezeichnet worden. Hier soll er den optisch wie technisch nahezu identischen U403 darstellen und an diesen Modelltyp der Unimog-Baureihe erinnern. Mit kleineren Motor war er vielfach in Land- und Forstwirtschaft im Einsatz, und hörte zuletzt auf die Typenbezeichnung U800.

Damit auf den Wegen nicht schief geht, liegen dem Modell zwei Gelblichter mit moosgrünem Sockel im Druckklammerbeutel im Podesteinleger bei. Wer nicht beide dem Unimog gönnen möchte, kann auch eines dem Flachpritschenlastwagen auf das Dach bauen. Das passt auch sehr gut, wie im Foto unten zu sehen ist.

Anbauteile, Fahrgestell und Felgen sind pupurrot. Auf die Felgen sind wieder die Gummistollenreifen aufgezogen. Diese Radkombination steht dem Unimog hervorragend. Vorne am Grill sind Scheinwerfer, Mercedes-Stern und Zierleisten gesilbert. Dazu kommt der Druck „Unimog“ über dem Kühlergrill. In Summe wird der Unimog damit zum gelungenen Forstmeister und Unterstützer der beiden anderen Fuhrparkmitglieder.  In Kombination mit dem Flachpritschenanhänger kann er auch weitere forst- und holzwirtschaftliche Transportaufgaben übernehmen.

0856.50 – Flachpritschenanhänger

Passend zum Forstmeister-Unimog und der Edition 5, dem MB LP 1519 mit Flachpritsche und Ladekran, erscheint ein moosgrüner Flachpritschenanhänger auf purpurrotem Fahrgestell. Und hinter beiden macht er sich auf Grund der Bauart gut.

 

Zusammen mit der bislang nicht dagewesenen Kombination aus kubischer Kabine, Flachpritsche und Ladekran wird er zum Lastzug, um im Nahbereich Holztransporte auszuführen. Wie am L 1519 kommt die Flachpritsche ohne seitliche und rückseitige Bordwände zum Einsatz. Mit den Ladekran kann nun also nicht nur das Zugfahrzeug sondern auch der Anhänger beladen werden.

Damit er auch am Unimog einsetzbar ist, liegt eine Wechseldeichsel für den abweichend ausgeführten Zughaken bei. Die Deichsel lässt sich leicht umstecken. Oder man beschafft gleich zwei Anhänger – für jeden Zugwagen einen. Auch zwei Anhänger hinter dem Unimog sind denkbar, das Fahrgestell des Anhängers verfügt ebenso über einen Zughaken.

 

Der Anhänger ist in seinen Grundzügen schon lange Bestandteil des WIKING-Programms. Mit Bordwänden diente er schon seit 1983 in vielen Farbenvarianten in der Landwirtschaft, mit und ohne Ladung. Oder wurde für Kohletransporte hinter dem Hanomag ST 100 eingesetzt. Mit der Flachpritsche rollte er 2016 schon einmal hinter dem Büssing 8000 her, da für die Firma Rosenkranz. Mit Trilexfelgen geht es jetzt zu neuen Aufgaben im Holz.