Lechtoys > MB 1620 Rungensattelzug


Für den 18. Juli kündigt der Händler → Lechtoys ein neues WIKING-Sondermodell an. Auch dieses Modell knüpft an die Modellhistorie von WIKING an, und denkt Themenwelten des Serienprogramms der späten 1960er-Jahre weiter. Nach dem vergriffenen MB 1620 Tiefladezug und dem inzwischen fast ausverkauften Unimog in in ozeanblau folgt nun ein Rungensattelzug mit MB 1620 Zugmaschine.

Edition 45 – MB 1620 Rungensattelzug

Die Zugmaschine wird zweifarbig angelegt und erhält eine getönte Verglasung. Oben wird die Kabine olivgrün, unten rot ausgeführt. Die Pritsche in olivgrün mit silbernen Rungen; die Fahrgestelle ebenfalls in roter Farbgebung. Farblich abgesetzt wie einst beim Henschel HS 16 Sattelzug, an dessen Ära das aktuelle Lechtoys-Modell anknüpft, werden die 8-Loch-Felgen braunrot sein.

Das Modell ist wie üblich auf 500 Stück limitiert und ab sofort im → Shop für 25,90 Euro bestellbar.

Ausblick: Als Edition 46 erscheint ein Gespann aus VW T1 und Anhänger mit einer besonderen Zugabe.

Lechtoys > Modellvorstellung Edition 44


Der Händler → Lechtoys hat in den vergangenen Tagen die vorbestellten Modelle der Edition 44 an die Sammler ausgeliefert. Wenn man das Modell in der Klarsichtschachtel verpackt betrachtet, dann auspackt und den Dolly an den MAN anhängt, wirkt das Modell irgendwie unvollständig. Der unwissende Betrachter und Sammler wird sich denken: da fehlt doch was? Eine MAN Zugmaschine ohne Auflieger, ein Dolly als Solofahrzeug – wofür?

Die Kenner wissen was jetzt kommt. Der große Partnertausch. Denn der MAN Kurzhauber mit dem mitgelieferten Dolly ist eine willkommene Ergänzung zu bisherigen Sondermodellen des Händlers.

Weiter lesen in der Rubrik Hebebühne.

Modellbahnladen Gütersloh > VW T1 Bus „Aseli“


Nach zwei Jahren ohne WIKING-Sondermodell setzt der → Modellbahnladen Gütersloh nah an einem Vorbildfahrzeug mit WIKING ein süßes Sondermodell um. Exklusiv darf Ihnen der Neuheiten-Ticker ein erstes Bild und Informationen zum Modell zeigen. Etwa Ende August wird das Modell lieferbar sein, das Bild unten zeigt ein erstes Produktionsmuster.

VW T1 Bus „Aseli“

Der weiß-rote VW T1 Bus wird im Vorbild als Imageträger der Berliner Süßwarenfirma → Aseli mit H-Kennzeichen für Werbezwecke eingesetzt. Das Unternehmen blickt auf eine fast 100-jährige Geschichte zurück, und stellt handgefertigte Schaumzuckerfiguren her. Darunter die traditionelle Schaumzucker-Maus. Diese ziert stilisiert die Seiten und das Heck mit Werbetexten des Vorbildfahrzeuges.

Das Modell (0797) ist entsprechend dem Vorbildfahrzeug umfangreich und fein bedruckt. Rückseite und Seiten mit zweifarbigen Mäusen und Werbetexten. In weißen Lettern wirbt das Modell für die Süßigkeit: „Die echten, handgefertigten Schaumzucker-Mäuse aus Berlin. / Kostbare Tradition seit 1921“. Dazu in rot am weißen Karosserieoberteil die Telefonnummer und Emailadresse des Herstellers. Der Bus erhält die Amerika-Stoßstangen und die von den bisherigen Modellen bekannte Detailbedruckung an Zierrat, Türgriffen und Leuchten. 

Der Papiereinleger der Verpackung ist firmentypisch gestaltet und zeigt auchhier die stilisierten Schaumzucker-Mäuse.

Das auf 500 Stück limitierte Modell kann in Kürze im → Onlineshop für 27,99 Euro vorbestellt werden. Eine detaillierte  Modellbeschreibung in der Rubrik Hebebühne erwartet Sie kurz vor der Auslieferung!

Bildquelle: © WIKING

Post Museums Shop > Drei Modellsets für den Juli


Gleich drei Modellsets liefert der → PMS gegen Ende Juli aus. Es wird eine Fortsetzung der Reihe Berliner Jahre geben und das letzte der drei Sets zum Thema Große Marken 2018/1. Daneben wird auch der PMS das Sondermodell zum 175. Jahrestag von Heinrich Büssing vertreiben.

„Große Marken 2018/I – Magirus Deutz Rundhauber“ / Teil 3

Im Rahmen der vierten Jahresedition „Große Marken“ widmet sich der PMS den Fahrzeugen der Firma Magirus Deutz, speziell in dieser Jahresedition den Rundhaubern. Das dritte und letzte Set besteht aus folgenden Fahrzeugen

  • Magirus S 3500 Betonmischer
  • Magirus S 3500 Tankwagen, rot/gelb „Shell Heizoel“
  • Magirus Sirius Getränkewagen, rot „Cola“

Artikel-No.: 225626 _ Preis: 39,95 Euro

 

Wiking – Berliner Jahre No. 13

Die 13. Ausgabe der Reihe besteht aus drei Modellen. Verpackt in einer Klarsichtschachtel mit zeitgenössisch gestaltetem Papiereinleger. Der Preis für das Set steigt mit dieser Ausgabe auf 49,95 Euro.
 
– Büssing BS 16 Tanksattelzug (2a/2a), rot „Texaco“
– MB 350 SL, schwarz
– VW T2 Pritsche mit Plane, rot „Feuerwehr“
 
Artikel-No.: 223366 _ Preis: 49,95 Euro zzgl. Versand
 
 

Büssing 8000 Tiefladezug „175 Jahre H. Büssing“

Der PMS hat sich an der Umsetzung des Modells beteiligt, diese mit möglich gemacht und vertreibt eine Teilmenge der Sondermodellauflage über den eigenen Shop.
Neben der Möglichkeit das Modell auf dem Treffen in Braunschweig oder bei → Region im Modell KG zu erwerben, haben die Sammler so auch im Rahmen einer Bestellung der Modelle beim PMS die Kaufoption.
 
Eine Modellbeschreibung finden Sie → hier bei der ursprünglichen Meldung zum Modell.
 
Artikel-No.: 227724 _ Preis: 44,95 Euro zzgl. Versand
 

Die WIKING-Modelle des PMS können Sie zu teils reduzierten Preisen auch hier über eBay kaufen.

Bilderquelle: © PMS / Region im Modell KG

SIKU // WIKING Modellwelt > Borgward als Jahresmodell


Etwas später als in den Vorjahren erscheint das diesjährige Sondermodell der SIKU // WIKING Modellwelt. Ab dem 04. Juli 2018 wird das neue limitierte Modell verfügbar sein. Mit dem Besuch der neuen Wechselausstellung können Besucher den Kauf des Souveniers verbinden, denn nur im Museum ist das Modell zu bekommen. 

Ausgewählt wurde in diesem Jahr der Borgward B 1500 Verkaufswagen (0279), der in insgesamt transpartenter Karosserie und Fahrgestell in die Reihe der durchsichtigen Modelle des Museums rollt. Die Inneneinrichtung der Kabine und des Verkaufsraumes hinter den Schiebeläden sind signalblau herausgestellt. Die Scheinwerfer werden gesilbert, der Grill schwarz mit silbernem Zierrat aufgedruckt. Das Heck ziert das Milchkannen-Symbol.

Für Variantensammler ein Tipp: der transparente Aufbau gibt nicht nur den Blick in den Innenraum und Verkaufsraum frei, sondern lässt auch die Nummernprägung des Nestes erkennen. Zwei verschiedene Nestnummern stehen daher für die Sammler zur Auswahl.

Der Transporter kostet im Museum 15,00 Euro.

Mehr Informationen zur SIKU // WIKING Modellwelt, Öffnungszeiten und Adresse finden Sie über diesen → Link.

♥ → Ältere, ausverkaufte WIKING Sondermodelle aus der Modellwelt können Sie auch hier bei ebay kaufen.

Bilderquelle: © WIKING

VEDES > Modellvorstellung MC Sondermodelle


Die Sondermodelle für die Vedes MC-Händler haben die Eigenheit, dass diese immer Vorbildfahrzeugen nachempfunden sind, und nah am Vorbild umgesetzt werden. So ist es auch bei den aktuellen Modellen, die mit den Juni-Neuheiten an die angeschlossenen Händler ausgeliefert werden. Verfügbar sind die Modelle ab dem 28. Juni 2018.

Kurz vor der Auslieferung gegen Ende der letzten Juni-Woche rollen die beiden Modelle schon mal auf die Hebebühne und stellen sich einem genauen Blick. Neben der Fortsetzung der Reihe um die Fahrzeuge der Firma Schlotmann widmet sich Vedes einer großen Marke. Mon Chéri ist nach Modellen mit Brandt und Nivea Vorbildern in diesem Sommer das Thema – obwohl für die Pralinen gerade Sommerpause ist.

Weiterlesen in der Rubrik → Hebebühne.

WIKING > Modellvorstellung Neuheiten Juni 2018


In der letzten Juni-Woche werden die WIKING Neuheiten zur Auslieferung kommen, und ab dem 28.06.18 bei den Händlern verfügbar sein. Von ganz modernen Fahrzeugen, über Youngtimer bis hin zu Oldtimern ist bei dieser Sommerauslieferung vieles dabei. Darunter auch einige Fornneuheiten, neue Bauteile und interesannte Fahrzeugkombinationen. Einen ersten Eindruck von den Modellen bekommen Sie ab sofort in der Rubrik → Hebebühne. Ausgewählte Modelle stellt Ihnen der Ticker dort näher vor.

Dabei ist auch der neue VW T1 Bus im Maßstab 1:160. Die Formneuheit ist so klein, und doch gestalterisch ein ganz großer Wikinger.Modell-Car-Service-BannerHP_1

Weitere Modellvorstellungen finden Sie in Kürze auch in der → Caramini (8/2018).

 

Alle Neuheiten noch einmal → ansehen.

Bildquelle: © ARCHIV

SammlerKontor > Ausblick auf den Juli


Einen Ausblick auf die kommenden Modelle gab der Händler → SammlerKontor in diesen Tagen. Erste Bilder des bereits vor einigen Wochen angekündigten Renntransporters zeigen die umfangreiche Bedruckung des Pullman-Kofferlastwagen. Dazu wird es demnächst die Fortsetzung der Editionsreihe SammlerKontor geben, mit einem VW T1 Werkstattwagen. Sobald die Modelle im Shop verfügbar sind, wird diese Meldung aktualisiert und Sie per Newsletter informiert.

Edition Historischer Rennsport – MB Pullman Renntransporter „Brabham“

MB Pullman Möbelkofferaufbau (0500) als Renntransporter. Im britischen Dunkelgrün mit umfangreicher Detailbedruckung. Dreiseitiger farbiger Streifen, silberne Zierllinien, bemalte Scheinwerfer und silbern aufgedrukcter Stern. Seitlicher Schriftzug „Barbham“ sowie u.a. Esso-Logo. Editionstypische Verpackung in Klarsichtschachtel mit Papiereinleger.

Edition SammlerKontor – VW T1 Werkstattwagen

Resedagrüner VW T1 Pritschenwagen mit Doppelkabine (0296) im Stil der Modelle der 1960er-Jahre. Auf der Pritsche der Werkstattaufbau mit silberner Leiter. Bemalte Scheinwerfer und Rückleuchten.  Verpackt in bedruckter Pappschachtel.

Bilderquelle: © SammlerKontor

Unimog Club Gaggenau > Unimog Modell zum 25. Jubiläum


Das → Unimog Museum ist Veranstaltungsort für das Fest zum 25. Jubiläum des Unimog Club Gaggenau. Das Jahrestreffen des Clubs unter dem Motto „Unimog trifft Gaggenau“ mit rd. 700 Unimog und MB trac vom 15. bis zum 17. Juni 2018 fällt in diesem Jahr ein etwas größer aus als sonst. An den drei Tagen bieten Museum und Club ein umfangreiches → Festprogramm im und rund um das Museum. Und es gibt ein WIKING Sondermodell zu diesem Anlass, welches an den Veranstaltungstagen im Museumsshop erworben werden kann.

Unimog U 401 – „25 Jahre Unimog-Club-Gaggenau“

Der Unimog U 401 „Froschauge“ in Brilliantblau ist das Jubiläumsmodell. Noch vor dem ersten Serienmodell darf er die neu entwickelte Plane tragen. Dazu kommt eine umfangreiche Bedruckung. Roter Kühlergrill, Silberung von Zierlinien und Unimog-Schriftzüge an den Pritschenseiten sind einige dieser Detaildrucke. Das Dach ist weiß bedruckt, die Felgen sind rot.

Der Unimog ist in einer Präsentationsvitrine mit Umkarton verpackt. Der Sockel trägt den Aufdruck „25 Jahre Unimog Club Gaggenau“. Das Modell wird zunächst an die Teilnehmer der Veranstaltung verkauft. Restbestände werden dann nach dem Wochenende über das Museum vertrieben. Der Unimog ist auf 1.000 Stück limitiert und und kostet vor Ort 24,90 Euro. 

Bilderquelle: © Unimog Museum