Die Neuheiten des Jahres 2022 werden präsentiert von Lechtoys


KURZ NOTIERT

  • Die restlichen Dezember-Neuheiten sind auf dem Weg zu den Fachhändlern. Clark Gabelstapler und Normag Traktor bald überall verfügbar. Eine Modellvorstellung erfolgt in Kürze.
  • Weitere Neuheiten-Präsentationen für Anfang Februar geplant. WIKING hat einige Formneuheiten für 2022 in Planung – nicht nur die bereits angekündigten drei Modelle Opel Manta, MB G-Modell und Scania L 111, sowie den noch ausstehenden Faun. Es wird weitere Highlights im Laufe der kommenden 12 bis 14 Monate geben.
  • Die Auslieferung der Februar-Neuheiten entfällt in diesem Jahr leider. WIKING informierte am 13.01.22, dass es „wegen lieferbedingter Einschränkungen als Auswirkung der Pandemie […] eine kombinierte Auslieferung Februar/April 2022 geben“ wird – zum Monatsende April. „Sämtliche für Februar vorgesehenen Modelle kommen im Fachhandel zur Auslieferung und werden, beginnend mit der Auslieferung April, über das weitere Jahr verteilt. Auf diese Weise brauchen WIKING-Freunde auf keines der bereits in Arbeit befindlichen Modelle zu verzichten.“ Alle Informationen und ein erstes Bild des neuen Faun sehen Sie hier in der → offiziellen Meldung von WIKING.

 

NEUES AUF DER HEBEBÜHNE


 

WIKING > Opel Kadett GT/E zur Spielwarenmesse 2022


Wie schon in 2021 galt für die Spielwarenmesse in diesem Jahr: geplant – und doch als Präsenzveranstaltung abgesagt. Diese kurzfristige Absage hat einige Hersteller sicher nicht überrascht, aber man war natürlich auf die Messe vorbereitet. So auch WIKING, denn das Messemodell ist produziert und rechtzeitig fertig geworden. Nun, da die Messe nicht stattfindet, wird es nach und nach mit den Modell- und Neuheitenauslieferungen an die Fachhändler, Pressevertreter und andere Geschäftspartner ausgegeben.

0229.50 – Opel Kadett C Coupé GT/E

Wie üblich ist das Sondermodell ein Geschenk an die oben genannte Fachbesuchergruppe. In diesem Jahr fiel die Wahl auf einen weißen Opel Kadett C Coupé GT/E. Die Türen tragen das rote Logo und den Schriftzug der Spielwarenmesse. Darunter die schwarze Jahreszahl 2022. Zierlinien, Fensterrahmen Schriftzug am Heck und Türgriffe sind schwarz bedruckt. Die Rückleuchten mehrfarbig bedruckt.

Der Opel-Blitz im Grill ist silbern bedruckt, die beiden Blinker vorne sind drucktechnisch hervorgehoben. Die Räder sind zweiteilig, mit silberner Alufelge. Der rote Papiereinleger weist auf die diesjährige Messe hin. Wie in jedem Jahr ist zu erwarten, dass einige der Beschenkten die Modelle in nächster Zeit z.B. über → ebay* anbieten.

WIKING > Wiederauflage der Selbstbaugarage


Für die erste Auslieferung des Jahres 2022 kündigt WIKING über den → Newsletter die Wiederauflage der alten Selbstbaugarage an. Die Form wurde nach über 40 Jahren wieder betriebsbereit hergestellt, so dass die Garage im April in das Serienprogramm zurückkehren kann. 

1140 – 3S-Selbstbau-Garage

Die Form ist zweiteilig angelegt, so dass der Bausatz zweifarbig ausgeführt werden kann. Mit der Reaktivierung der Form von 1967 kommt nach Wellblech-, den beiden Rundgaragen und der PKW Garage auch die letzte der fünf damals geschaffenen Garagenformen zur Wiederauflage. Das Tor ist auch bei dieser Garage beweglich ausgeführt. Das Foto zeigt die damalige Verpackungseinheit mit Pappschachtel und zwei Garagenbausätzen als Inhalt. Das Modell wurde vom Vorbildhersteller auch als Werbegeschenk eingesetzt. Laut WIKING wurden alleine vom ihm rund 60.000 bestellt – überwiegend sicher in Kinderhände gelangt und kaputt gespielt worden. Bis 1971 blieb die Garage als Zubehörartikel im Serienprogramm bei WIKING.

Bilderquelle: © WIKING

 

Vedes > THW Unimog als Ladegut


Im 1. Quartal 2022 sollen die von Vedes bereits seit Sommer 2021 angekündigten DB Flachwagen mit WIKING Ladegut zur Auslieferung kommen. Als Ladegut ist der Unimog U 1300 L mit Plane in den Farben des THW vorgesehen. Das WIKING-Modell hat eine Auflage von 1.000 Stück. 

Unimog U 1300 L „THW“

Je Flachwagenmodell der Firma NPE werden zwei gleiche Unimog-Modelle von WIKING verladen. Es wird eine verkehrsrote und eine braune Variante des DB AG Schwerlastflachwagens Samms-U 454 geben, dazu je eine Gleichstrom- und eine Wechselstrom-Variante. Auflage je Variante 125 Stück. Der Unimog selber bekommt eine umfangreiche Detailbedruckung und Bemalung. Die Scheinwerfer sind gesilbert, die Blinker Orange bemalt. Stern und Unimogschriftzug im weißen Kühlergrill sind silbern bedruckt. Weißer THW-Druck auf der Haube, auf den Türen der Schriftzug mit Logo. Kabine und Pritsche bekommen einen weißen Streifen. Das Foto zeigt ein Produktionsmuster stellvertretend für die Modelle, die in den nächsten Wochen ausgeliefert werden.

NV 23166 (DC) – Schwerlastwagen verkehrsrot DB AG

NV 43166 (AC) – Schwerlastwagen verkehrsrot DB AG

NV 23165 (DC) – Schwerlastwagen braun DB AG

NV 43165 (AC) – Schwerlastwagen braun DB AG

Die Wagen können bei den → VEDES MC Händlern für je 76,90 Euro vorbestellt werden. Das Foto des Flachwagens zeigt ein digital erstelltes Muster des Modelles.

Bilderquelle: © Vedes (Flachwagen) / Archiv

Der kleine WIKING-Laden > Unimog als Hofhund


Der Unimog U 406 hat es Michi Bloeßl angetan. Nun kommt der Unimog als Modell Nr. 14 zu besonderen Ehren. Denn als Einzelmodell „Hofhund“ bekommt er als besonderes Zubehör erstmals eine Plane. Die Plane ist ein Zulieferteil und kommt nicht von WIKING. Die Plane hat Bloeßl selber entworfen und eigens eine Stahlform dafür bauen lassen. Damit sorgt der Händler zu Jahresanfang für eine dicke Überraschung, und es wird in nicht die letzte sein! Im Onlineshop → Der kleine WIKING-Laden ist schon ein Bild zu sehen, dort wird das Modell ab Februar 2022 verkauft.
Eine Modellvorstellung mit einigen Kombinationsmöglichkeiten der neuen Bauteile lesen und sehen Sie in der → Rubrik Hebebühne.

8371.02 – Unimog U 406 mit Planen

Die neue Plane sitzt perfekt, ist hinten offen und passt zur Formsprache des WIKING Modells. Damit bekommt der Unimog nach über 50 Jahren endlich eine Plane auf die Pritsche. Das Modell ergänzt die azurblauen Fahrzeuge der WIKING-Serie. Der kleine Fuhrpark bekommt einen Hofhund als Rückefahrzeug. Kabine und Pritsche sind azurblau, Fahrgestell und Tiefbettfelgen sind oxidrot ausgeführt. Auf den Felgen sind Gummireifen aufgezogen.

Scheinwerfer, Grillspange und Scheinwerfer sind gesilbert. Auf der Haube ist der Unimog-Schriftzug silbern aufgedruckt, auf der Pritsche kommt die neue Plane in schiefergrau zum Einsatz. Der Packung liegt eine zweite Plane in kräftigem Narzissenngelb bei, mit der das Modell selber, oder Altmodelle bestückt werden können. Der Verkaufspreis des auf 1.000 Stück limitierten Modells folgt.

PostMuseumsShop > Sondermodelle im Januar 2022


Mit drei Sondermodellen startet der → PMS – Post Museums Shop in das neue Jahr. Gegen Ende Januar 2022 sind die Modelle lieferbar. Dabei wird ein neues Modell aus der Edition zum Thema Spedition Wandt sein, ebenso ein Bus für die DB-Edition. Die Serie 800 wird mit einem klassischen LKW bestückt.

Edition Wandt No. 4 – Büssing 8000 Schwertransport

Im Rahmen der Wandt-Edition erscheint das vierte Modell. Passend zum Braunschweiger Standort eine Büssing 8000 Schwerlastzugmaschine. Diese zieht einen 4-achsigen Tiefladeanhänger. Bedruckung passend zu bisherigen Modellen aus dem Wandt-Fuhrpark, mit Firmenschriftzügen und Details.

Artikel-No.: 250659 _ Preis: 44,95 Euro zzgl. Versand

Edition Deutsche Bundesbahn – No. 3

Setra S8 Bus als Reisebus der DB in dunkelrot mit schwarzem Fahrgestell. Seitlich goldgelbes DB-Logo und DB Schriftzug. Zierlinien, Scheinwerfer, Chromzierrat und Grill silbern bedruckt. Die Dachstreben und die Dachfläche sind dunkelrot bedruckt. Auf dem Dach befindet sich ein silberner Dachgepäckträger mit Gepäckstücken und Paketen als Ladegut.

Artikel-No.: 251263 _ Preis: 29,95 Euro zzgl. Versand

Serie 800 – MAN Pausbacke „WM Ferntransporte“

Im Rahmen der Klassikerreihe Serie 800 erscheint ein weiterer Lastzug mit WIKING-Eigenmarken-Werbung. Der Zugwagen MAN Pausbacke zieht den 2-achsigen LKW Anhänger. Beide mit Trillex-Felgen. Planen mit „WM Ferntransport A.G.“ Bedruckung, die an klassischen WIKING-Modelle der 60er-Jahre erinnert. Die Scheinwerfer sind gesilbert.

Artikel-No.: 251583_ Preis: 32,95 Euro zzgl. Versand

Bilderquelle: © PMS

MAC Hessen > Mitgliedermodell 2021 zu Weihnachten


Dem Youngtimer aus 2020 folgt ein Oldtimer in 2021. Alle Jahre wieder dürfen sich die Mitglieder des → MAC Hessen über ein kleines Weihnachtspräsent freuen. Da macht der MAC Hessen auch im zweiten Coronajahr keine Ausnahme. Der Verein hat ihnen wieder einen besonderen Porsche zukommen lassen. Nach dem Porsche 911 Cabrio folgt nun ein Porsche 356 Cabrio.

Der schwarze Porsche 356 war von Februar 2018 bis März 2019 im Serienprogramm (0160.39) bei WIKING zu haben. Eine kleine Menge der Modelle wird nun in bekannter Weise zum Pseudo-Werbemodell. Der Porsche erhielt auf der Motorhaube den silbernem Eigendruck „MAC HESSEN (Emblem) / 2021 / H0 – MODELL – AUTO – CLUB HESSEN“. Die Klarsichtschachtel ist mit einem gestalteten Papiereinleger „MAC HESSEN 2021“ bestückt.

Das Modell ist wie immer nicht käuflich, sondern ein reines Geschenk für die Mitglieder des Vereines. Die Eigenauflage beträgt in diesem Jahr 159 Stück.

Bilderquelle: © MAC Hessen

WIKING > Die ersten Neuheiten für 2022


Wenn die Spielwarenmesse 2022 stattfinden kann, wird WIKING nicht mit einem eigenständigen Stand vertreten sein. Statt dessen wird man am Feststand von Siku eine Präsentationsfläche für die Neuheiten gestalten. Während einige Hersteller sich bereits gegen die Teilnahme entschieden haben, wird WIKING, wenn auch in reduzierter Form, in diesen schlecht planbaren Zeiten präsent sein können. Über das Ausstellerverzeichnis der Messe wurden nun die ersten Neuheiten bekannt. Zwei PKW der 70er- und 80er-Jahre und ein klassischer Scania LKW sind die ersten Messehighlights, die auf diesem ungewöhnlichen Weg bekannt wurden.

Opel Manta B

Wer A macht muss auch B machen. Nach der Devise reiht WIKING neben dem sich seit 2000 im Programm befindenden Opel Manta A den Manta B ein. Das Vorbild wurde als Gebrauchtwagen zum Tuningobjekt, teils grenzenlos überzeichnet und über den Kinofilm als Kultfahrzeug verewigt. Heute ist der Coupé-Ableger vom Ascona ein Oldtimer und hat seine Liebhaber – getunt oder als Biedermann in Originalzustand. Zahlreiche Sondermodelle in den Baujahren von 1975 bis 1988 bieten WIKING die Möglichkeit einiger Gestaltungsvarianten.

Das Modell wird fein detailliert vorfahren. Eingesetzte Scheinwerfer, angesetzte chromsilberne Stoßstangen und die Einrichtung lässt die Verwendung verschiedener Lenkräder zu, so zum Beispiel ein Zweispeichenlenkrad.

Mercedes-Benz G mit kurzem Radstand

Einst geplant und doch verworfen. Wie immer ist die Entscheidung für ein Modell auch die Entscheidung gegen ein anderes. So hat Peltzer sich 1980 zunächst für die Version mit langem Radstand des Mercedes-Benz G-Modells (0266) entschieden, die Variante mit dem kurzen Radstand zunächst verworfen. Jetzt kommt er doch noch zu Programmehren bei WIKING.

Während die Langversion in den letzten 40 Jahren immer wieder modifiziert, verfeinert und an das aktuelle Aussehen des Vorbildes angepasst wurde, kommt das neue Modell in der Urversion vorgefahren. Mit geschlossenem Aufbau, am Heck jedoch mit Variantenspielraum. Denn die Form wird eine einteilige Tür mit Reserveradhalterung, und eine Doppeltür ohne Reserverad ermöglichen. Der Grill wird laut des ersten Fotos detaillierter ausgeführt als bei der ersten Version von 1980, die Formsprache aber ansonsten an die Langversion angepasst.

Der Zughaken ermöglicht Gespanne mit Pferdeanhänger oder Motorboot. Und Vorbilder für Sonderfahrzeuge der Feuerwehr, der Polizei sowie anderer Behörden und Hilfsorganisationen gibt es reichlich.

Scania L 111

WIKING setzt der Marke Scania ein weiteres Modelldenkmal. Der Hauben-Lastwagen Scania L 111 in der letzten Serienversion findet als zweiachsige Sattelzugmaschine den Weg ins Programm. Der alte Schwede wird frischen Wind ins Lastwagenprogramm bringen.

Wie schon beim in diesem Jahr erschienenen Henschel HS 140 kann WIKING auch beim Scania L111 auf das gesamte Aufliegerprogramm zurückgreifen. Denn das Modell ist im angenäherten H0-Maßstab geplant. Ähnlich wie beim Volvo N 88/N89 wird WIKING dabei nicht auf einen feinen Modellbau verzichten. Haltegriffe, Türgriffe, Regenrinnen, vorbildgetreue Fensterrundungen und ein detailliert gravierter integrierter Kühlergrill sind geplant.

Die Kabine mit Haube und die Kotflügel mit Trittstufen sind getrennte Bauteile, so dass zweifarbige Modelle auch ohne großen Druckaufwand möglich sind. Die Scheinwerfer werden silbern bemalt werden. Das Dach wird natürlich auch das ASG-Dachschild tragen können, ebenso wie Rundumleuchten. Mit dem Modell können also nicht nur beliebte Speditionsreihen erweitert werden, sondern auch zahlreiche andere Vorbildfahrzeuge aus ganz Europa nachgebildet werden.

Bilderquelle: © WIKING

WIKING > Dezember-Neuheiten 2021 ausgeliefert


Die Winterneuheiten von WIKING sind überwiegend ausgeliefert und inzwischen bei allen Fachhändlern eingetroffen. Einige wenige Modelle – siehe Liste unten – waren bei der Auslieferung allerdings noch nicht dabei, einen genauen Lieferzeitpunkt kann WIKING derzeit nicht benennen. Update: Sicher ist, dass der Normag Faktor I und der Gabelstapler Clark in diesem Jahr nicht mehr ausgeliefert werden. Die Modelle folgen im nächsten Jahr. Vor Weihnachten werden aber noch der Pullman Schwerlastzug komplett und eine Teilmenge des Case IH (1:32) ausgeliefert.

Trotz entsprechender Zeitpuffer, vorausschauender Lagerhaltung und Planung ist es derzeit in vielen Bereichen der Wirtschaft nicht möglich, alle geplanten Lieferziele zu erreichen. Das macht auch vor unserem Hobby nicht halt, das trifft auch die Sieper Gruppe mit allen Marken und an allen Produktionsstandorten in Lüdenscheid, Polen und China. So müssen zum Beispiel geplante Modelle verschoben werden, oder der Formbau und die Fertigung verzögern sich, weil wie in anderen Betrieben benötigte Rohstoffe, Druckfarben, Papiererzeugnisse für Packungseinleger, Umverpackungen, Zukaufteile oder elektronische Bauteile für Werkzeug- und Maschinenreparaturen fehlen, oder nur verzögert ankommen. Das wird durch die gestörten Logistikketten innerhalb und nach Europa zudem erheblich negativ beeinflusst.

Wie WIKING mitteilte, hatte man alles daran gesetzt und sich gewünscht alle angekündigten Neuheiten auszuliefern. Leider klappt es nun wohl vor Weihnachten bei zwei Modellen nicht mehr, auch nicht mit Teilmengen. Aber ich denke, wir Sammler können mit Vorfreude die Nachsicht und das Verständnis aufbringen, und werden uns auch in ein paar Wochen zum Jahresanfang über die neuen Modelle in der Sammlung freuen, wo sie dann Jahre Freude schenken.

Sobald ein Termin für die Auslieferungen feststeht, erfahren Sie ihn auch hier. Alle Dezember Neuheiten können Sie in der Meldung noch einmal → ansehen.

Folgende Modelle werden zu einem späteren Zeitpunkt ausgeliefert:

0398.01 – Normag Faktor I, resedagrün (1:87) – folgt in 2022
0490.02 – MB Pullman Schwerlastzug „Ruhr Intrans / Clark“ (1:87) – Auslieferung vor Weihnachten 2021
0778.61 – Case IH 1455 XL (1:32) – Teilmenge vor Weihnachten, Rest in 2022
1171.01 – Clark Gabelstapler, blassgrün (1:87) – folgt in 2022

Modell-Car-Service-BannerHP_1

Mit der Auslieferung der WIKING Dezember-Neuheiten wurde auch das neue Vedes-Sondermodell ausgeliefert. Der VW T1 e-BULLI ist ein kleines Schmuckstück geworden. Aufwändig lackiert und bedruckt ist er der edelste Samba, den WIKING je gemacht hat. Eine Modellvorstellung finden Sie in der → Rubrik Hebebühne!

Bildquelle: © WIKING / Archiv

Lechtoys > Modellvorstellung Edition 59


Die Auslieferung der 59. Edition von Lechtoys hat begonnen. Alle vorbestellen Modellsets werden ab dem 06.12.2021 ausgeliefert. Eine Modellvorstellung des umfangreich bestückten Sets „Made in Germany“ ist in der Rubrik → Hebebühne zu lesen. Das auf 1.000 Stück limitierte Set aus drei vielfach bedruckten Fahrzeugen und zwei Figuren ist solange der Vorrat reicht im → Webshop von Lechtoys bestellbar – bis Jahresende mit → Weihnachtsbonus.