Schlagwort: VW Brezelkäfer

VW-Veteranen-Treffen >VW 1200 Brezelkäfer


Das VW-Veteranen-Treffen ist dieses Mal nach 5 Jahren Pause unter neuer Leitung zurück. Das 12. Internationale VW-Veteranen-Treffen vom 21.06. bis 23.06.2024 in Bad Camberg hat zwar mit Markus Lottermann einen neuen Veranstalter, aber es gibt wie gewohnt wieder ein WIKING-Sondermodell. Als Andenken und Sammlermodell darf erneut der VW Brezelkäfer an das Treffen erinnern.

VW 1200 Brezelkäfer

Der VW 1200 Käfer mit Brezelfenster (0830) ist in diesem Jahr azurblau. Das Fahrgestell ist silbern ausgeführt. Die zweiteiligen Räder mit Felgen in Karosseriefarbe haben einen weißen Ring aufgedruckt bekommen. Die Scheinwerfer gesilbert und die Rückleuchten rot bemalt. Zierleisten an Kofferraumhaube und Seiten sowie das VW-Logo und Türgriffe wurden silbern auf- bzw. bedruckt. Erstmals tragen die Türen einen Firmenaufdruck der Familie Lottermann. Weitere Bilder und Details in der Rubrik Hebebühne.

Das auf 1.000 Stück limitierte Modell ist in einer Klarsichtschachtel verpackt. Der Papiereinleger zeigt ein Foto aus Bad Camberg, ein stilisiertes Ortseingangsschild und einen Hinweis auf das Treffen in Bad Camberg. Auf dem Treffen wird das Sondermodell zum Preis von 20 Euro angeboten. Restbestände werden nach dem Treffen von Herrn Lottermann über die Homepage vertrieben, oder können beim Händler → Der kleine WIKING-Laden ab dem 25.06.2024 nahezu preisgleich erworben werden.

WIKING > Modellreihe 100 Jahre Sieper


Er läuft, und läuft und läuft. Der VW Brezelkäfer ist bei WIKING ein echter Dauerläufer. Ein Erfolgsmodell, welches in unzähligen Farben, Varianten und als Serien- und Werbemodell zu diversen Einsatzzwecken erschienen ist. Im Spätsommer 1986 wurde das Modell erstmals im zementgrauen Farbton ausgeliefert. Nach 35 Jahren darf er nun zum 100. Geburtstag von Sieper doppeltes Jubiläum feiern. Es gibt ihn fast solange im Programm, wie WIKING zur Sieper-Gruppe gehört.

Wie die bisherigen zwei Modelle zum Jubiläum ist auch der Brezelkäfer im kräftigen Reinorange ausgeführt. Das Fahrgestell ist perlweiß. Die Buckelkappen sind orange bedruckt.

Ansonsten ist das Modell wieder eher zurückhaltend bedruckt. Die Türgriffe sind silbern bedruckt. Scheinwerfer vorne sind per Hand gesilbert, die Rückleuchten sind rot bemalt. Das Sondermodell wird mit den August-Neuheiten ausgeliefert und ist zum Monatsende im Fachhandel erhältlich. Im Herbst folgt dann noch ein VW T2 Bus als Abschluß der Modellreihe.