WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » Der kleine WIKING Laden > MB Flachpritschen-LKW 2

Der kleine WIKING Laden > MB Flachpritschen-LKW 2

8997.25 – MB 1413 Flachpritschen-LKW II

Fast bei jedem neuen Modell überrascht Michi Bloeßl die WIKING Sammler mit einer neuen Idee zur Kombination von WIKING Bauteilen. So auch dieses Mal. Doch damit nicht genug, er hat mit Nummer 13 ein kleines Modellset kreiert. Der Mercedes-Benz Rundhauber wird zum Flachpritschen LKW und bringt nicht nur den kleinen landwirtschaftlichen Anhänger mit. Der klassische ME Gabelstapler ist mit im kleinen Set, und erhält sein Schutzbügeldach zurück. Zur Ausgestaltung einer Szenerie in der Vitrine ist zudem weiters Zubebör enthalten.

Zum Lieferumfang gehören neben den oben genannten Fahrzeugen Paletten und Echtholz-Ladegut. Letzteres wurde von  von Ladegüter Bauer an WIKING zugeliefert. Die gestapelten Rundhölzer sind mit einem Band gesichert und lassen sich als Block auf- und abladen. Im Sockel des Papiereinlegers findet sich dann noch ein Plastikbeutelchen mit zehn cremebeigen Paletten. Mit dem Zubehör kann nicht nur der neue LKW individuell gestaltet und beladen werden, sondern auch die vorherigen moosgrünen Modelle des Händlers. Aber schon der neue Rundhauber bringt einiges an Variantenspielraum mit, wie die nachfolgenden Fotos zeigen werden.

Der moosgrüne Mercedes-Benz Rundhauber hat einen purpurrot bedruckten Grill erhalten. Der Grillrahmen, die Scheinwerfer und der Stern mit Zierlinien sind gesilbert. Die Farbkombination steht dem Klassiker gut. Erstmals bekommt er die kleine Flachpritsche auf sein purpurrotes Fahrgestell gesetzt. Dazu musste die Pritsche, die noch dem Chevrolet LKW (440) aus den 1960er-Jahren entstammt, leicht per Hand modifiziert werden. Nach einem Einsatz auf dem IH LKW (446) macht das Bauteil bis 1976 fast zehn Jahre Pause, bis es Peltzer für den kleinen landwirtschaftlichen Anhänger in leicht modifizierter Form wieder einsetzt. Mit Gitteraufbau wird er als Anhänger für den MB-trac angeboten. Hier kommt er nun mit zwei abnehmbaren, geschlossenen Gitteraufbauten zum Einsatz im forstwirtschaftlichen Betrieb.

Dadurch lassen sich die Aufsätze auch am Zugfahrzeug verwenden und ganz verschiedene Beladungssituationen darstellen. Ob mit Paletten, Stapelkästen, Holzladung. Das neue Sondermodell lässt vieles zu. Mehr noch in Kombination mit den anderen moosgrünen Modellen. Wie dem Unimog Forstmeister (Modell No. 6), der den kleinen Anhänger an den Haken nimmt, und die Rundholzladung ebenfalls zum Bestimmungsort bringen kann.

Auf dem Firmengelände entpuppt sich der kleine landwirtschaftliche Anhänger mit seiner flachen Pritsche und den abnehmbaren Aufbauten als echtes Multitalent. Auf dem Gabelstapler (1170) hat ein Fahrer Platz hinter dem quarzgrauen Lenkrad genommen, und belädt den Hänger mit Stapelkästen für Brennholz. Der Fahrer gehört nicht zur moosgrünen Firma, er wurde bei der Firma Ersatzteil-Kiste & Co. ausgeliehen. Er freut sich über das Lenkrad in richtiger Arbeitshöhe und das Schutzbügeldach.  

 

 

In der Serie war das Schutzbügeldach am Gabelstapler seit 1984 nicht mehr zu finden. Nur bei einigen Werbe- und Ladegutmodellen kam es bis 2007 noch einmal zum Einsatz. Die später verschlossenen Bohrungen wurden wieder genutzt, das quarzgraue Dach eingesetzt und verklebt. Neben der Reaktivierung des Daches wartet der kleine ME Gabelstapler mit neuen vorbildgerechteren Rädern auf. Diese stammen von der Hinterachse des Still RX 70-25 (0663.40) und verleihen dem über 60 Jahre alten Modell einen ganz neuen Ausdruck. Eine gelungene Kombination. In der Farbkombination passt der purpurrote Stapler auch zu dem 9. Modell von Bloeßl zum Thema Weinlese.

 

        

Der Aushilfsfahrer ist nicht zu bremsen. Er belädt die Flachpritsche des MB Kurzhaubers schon mit fabrikneuen Paletten. Die quarzgraue Hubgabel reicht bis über die Pritschenkante, so dass die Ladesituation exakt dargestellt werden kann. 

 

Der landwirtschaftliche Anhänger ist schon für den Brennholz- oder Hackschnitzeltransport vorbereitet und wartet mit zwei Gitteraufsätzen auf das Zugfahrzeug, während der LKW noch beladen wird. Und in der Form lassen sich nun viele weitere Kombinationen durchspielen. 

 

Und genau dazu lädt auch dieses Modell, bzw. dieses Modellset, wieder ein: zum Spielen. Denn, wenn der moosgrüne Fuhrpark auf dem Tisch steht geht es sofort los, der Spieltrieb ist geweckt. Weiteres Zubehör, Fahrer und Parkhalle dazu, schon kann man der Kreativität freien Lauf lassen. Durch die beigefügten Bauteile und in Kombination mit den vorherigen moosgrünen Modellen können die neuen Fahrzeuge ganz unterschiedlich in der Vitrine arrangiert werden. 

Insgesamt sind von der 1.000er-Nennauflage produktionsbedingt 938 Stück ausgeliefert worden. Solange der Vorrat reicht, kann das forstwirtschaftliche Set ab dem 05. Dezember 2021 für 44,03 Euro zzgl. Versandkosten im → Onlineshop bestellt werden. 

Anm.: Die Abbildungen zeigen das neue Sondermodell zusammen mit einem Teil der vorherigen Sondermodelle des Händlers. Dazu weiteres Zubehör wie Fahrzeughalle aus der Serie, Stapelkästen und einen separaten Gabelstapler-Fahrer, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Der oben gezeigte offene Gitteraufbau ist nicht Bestandteil des Sets. Er wurde solange der Vorrat reicht bei Bestellungen Anfang Dezember 2021 kostenlos als Bonus beigelegt.