WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » Lechtoys > Edition 52

Lechtoys > Edition 52

Mit der Edition 48 zusammen hat Lechtoys nun ein farbgleiches Nahverkehrsduo im Sondermodellprogramm. Nach dem Stahlpritschenlastzug mit Mercedes-Benz NG-Nahverkehrskabine lässt der Händler nun einen 4-achsigen Pritschensattelzug folgen.

Dieser kommt wieder in den typischen Farben der 70er daher. Mit Kabine und Pritsche in stahlblau, Plane melonengelb und roten Fahrgestellen wirbt er um einen Platz neben dem Scania 111 Sattelzug (0510) aus jener Zeit. Was wie eine Farbvariante wirkt, ist keine. Es ist eine neue, bislang noch nicht aufgelegte Modellvariante. Denn die bisherigen Varianten des Modells 0515 mit MB NG-Zugmaschinen hatten alle eine dreiachsige Zugmaschine mit Fernverkehrskabine, Beispiel siehe unten.

Am 2-achsigen Pritschenauflieger kommt zeitgenössisch passend ein Fahrgestell ohne hinteren Unterfahrschutz zum Einsatz. Die Plane ist hinten geschlossen und ermöglicht so keinen Blick auf die mit silbergrauer Pritscheneinlage ausgelegte Ladefläche.

In der stahlblauen Kabine ist eine hellgraue Einrichtung verbaut. Außen gibt sich das Modell sehr zurückhaltend, heißt keine Detail- und keine Speditionsbedruckung. Nur der schwarze Grill hat einen silbern aufgedruckten Stern erhalten.

Aber es wäre kein Lechtoys-Modell, wenn nicht wenigstens ein paar kleine Besonderheiten am Modell zu finden wären. So sind die Scheinwerfer per Hand gesilbert. Ein Detail welches in den 70er- und 80er-Jahren bei WIKING aus Kostengründen weggespart wurde. Hinter der Kabine ist ein Reserverad vor der silbernen Sattelpfanne platziert. Das Modell trägt 8-Loch-Felgen.

 

So ist in Summe eine neue stimmige Modellvariante in harmonischer Farbgestaltung entstanden. Das auf 500 Stück limitierte Modell ist solange der Vorrat reicht für 26,50 Euro im Shop bestellbar.