WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » Lechtoys > Edition 55

Lechtoys > Edition 55

Ein Container-Sattelzug mit Magirus 235 D Zugmaschine war bei WIKING bislang immer mit zwei 20ft.-Kühlcontainern als Ladung verbunden. Seit 1970 bot WIKING diese Kombination mit wechselnden Beschriftungen an, von Interfrost über Tiefkühl- und Fischsymbole bis zuletzt unter der SFC-Flagge. 1980 wurde am Auflieger der Unterfahrschutz in die Form gebaut. Erst 1986 löste der Iveco den Magirus als Nachfolger im Programm ab. Lagerbestände von den Magrius Zügen wurden bis 1988 vertrieben. Damit endete die Ära des großen Deutz-LKW bei WIKING zunächst.

Als Young- bzw. Oldtimer kehrte er als Wiederauflage bereits in Form verschiedener Sondermodelle zurück. Nun für Lechtoys als Container-Sattelzug mit dreiachsiger Zugmaschine. Dabei allerdings erstmals mit 40ft.-Container. Wer bislang einen Sattelzug so bestücken wollte, musste auf Container anderer Modelle oder, wie oben gezeigt, aus der Zubehörpackung (0018.09) zurückgreifen.

 

Das neue Sondermodell rollt in den Farben der DB Deutsche Bundesbahn der 1970er- und 1980er-Jahre vor. Ein großer DB-Keks ziert dabei die Seiten des Containers auf einem roten Band. Der Container ist insgesamt vierseitig bedruckt. Die Kennung der Blechkiste ist auch auf der Oberseite aufgedruckt.

 

So kann auch vom Ladekran aus gesehen werden, um welchen Container es sich hier handelt. Das rote Band ist auch auf der Stirnseite aufgebracht.

Die Fahrgestelle von Zugmaschine und Auflieger sind wie die eingesetzten 8-Loch-Felgen schwarz ausgeführt. Das elfenbeinfarbene Fahrerhaus erhielt ebenfalls einen schwarzes DB-Logo auf den Türen. Der Grill ist silbern eingesetzt und hebt sich damit leicht von der Front ab.

 

Das Deutz-Logo ist silbern bedruckt, die Scheinwerfer wie an den Modellen der 70er silbern bemalt. Neben den orange bemalten Blinkern fällt der feine DEUTZ-Schriftzug über dem Grill auf. Diesen gab es auch schon bei vorherigen Neuauflagen, fällt aber immer wieder positiv auf den Gesamteindruck des Modells wirkend auf.

 

Der seitliche Blick auf den Container weckt Erinnerungen an den Container-Tragwagen von Lima mit DB-Container auf meiner Modelleisenbahn in der Kindheit. Nur der war auf den Güterwagen aufgeklippst, unten offen und konnte nicht so einfach auf einem WIKING-LKW platziert werden. Das war wenig erfreulich. Mit dem WIKING DB-Container kann man nun z.B. das unten gezeigte Lima Containerterminal hingegen spielerisch zum Einsatz bringen und den Lastzug be- und entladend darstellen. Auf manche Dinge muss man lange warten. Aber Warten wird – wie man sieht – auch belohnt.

Der große Containerzug ist bereits das zweite zeitgenössische DB Modell, welches im Rahmen der Editionsreihe bei Lechtoys erscheint. Bereits im Dezember 2019 erschien der Unimog als Baufahrzeug der DB in gleichen Farben. Der Magirus ist ab Ende April 2020 lieferbar, und solange der Vorrat der noch auf 500 Stück limitierten Auflage reicht, für 28,50 Euro im Onlineshop bestellbar.