WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » Münster Classics > Opel GT

Münster Classics > Opel GT

Für die Münster Classics legen die Veranstalter in jedem Jahr ein Sondermodell auf – und bislang immer eines aus dem Hause WIKING. Für die Teilnehmer ein willkommenes Geschenk, denn eines der Modelle wird jeweils an die gut 150 Teilnehmer ausgegeben. In diesem Jahr fiel die Wahl auf den Opel GT, denn der wird in diesem Jahr 50. Im Le Mans blauen Originalfarbton fuhr er zur Oldtimerausfahrt vor.

Das Sportcoupé von Opel mit den charakteristischen Klappscheinwerfern wurde mit dem Slogan „Nur Fliegen ist schöner beworben“. Über alle Baureihemnvarianten hinweg hat Opel bis 1973 fast 100.000 Fahrzeuge gebaut. Viele gingen auch ind die USA, wo das klien Coupé beliebt war.

Das WIKING Modell zeichnet die stärkere Motorvariante mit 1,9 Litern und 90 PS des kleinen Sportwagens nach. Erkennbar an dem kleinen Buckel auf der Haube, denn der Motor aus dem Rekord hätte sonst nicht darunter gepasst. Das reichte etwa für Tempo 180, Ende der 1960er Jahre schon ein Wort. Es gab den GT aber auch ein paar Jahre mit noch bescheideneren knapp 60 PS, die er aus dem 1100 ccm Motor des Kadett erhielt.    

Auch das WIKING Modell ist in den Jahren gereift, der Bedruckungsumfang noch ein wenig umfangreicher geworden. Die Fensterrahmen, Türgriffe und der Tankdeckel sind silbern bedruckt. Die Blinker vorne sind orangerot bemalt Die Seiten ziert ein GT-Schriftzug, am Heck ist wie vor der OPEL-Schriftzug aufgedruckt. Die Felgen sind etwas glänzender in silbernem Kunststoff gefertigt als bisher, was dem Modell gut steht. Am Heck sind nun auch das Kennzeichen und die Beleuchtung dessen silbern bedruckt.

Man beachte zudem ein kleines, aber feines Detail. Die einfassungen der Rückleuchten haben auf der Karosserie einen silbernen Rahmen bekommen. Das wertet die Heckansicht vorbildgrecht deutlich auf.

Das auf 500 Stück limitierte Modell ist wie üblich in einer Klarsichtschachtel verpackt. Der Postesteinleger weist auf das Oldtimertreffen in Münster hin, nennt Fahrzeugdaten und den Hauptsponsor Ursapharm. Es kostete für Gäste vor Ort und im Nachverkauf 20,- Euro. Ein Teil des Erlöses ist wie immer als Spende für einen guten Zweck des Vereins Herzenswünsche eingeplant.