WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » Region im Modell > Museumsbulli aus Dortmund

Region im Modell > Museumsbulli aus Dortmund

VW T2 a/b Pritsche „Nahverkehrsmuseum Dortmund“

Es muss nicht immer die Braunschweiger Region sein, die im Fokus der Modellreihe RiM-Edition steht. Nach dem Berliner Doppeldecker D2U geht es nun in die Region Dortmund. Dort ist im Nahverkehrsmuseum der VW T2 Pritschenwagen als aktives Fahrzeug beheimatet. Diesen Bulli hat sich der Händler Region im Modell nun zum Vorbild für ein neues Sondermodell genommen. Ein Vorbildfoto des noch fahrbereiten → Museumsfahrzeugs verdeutlicht, wie viele Details umgesetzt wurden.

 

Wie bei vorherigen Modellen legt Region im Model auch hier wieder Wert auf eine möglichst umfangreiche Druckaufwertung des Modells. Ein paar Druckdetails sind von anderen Vorgängermodellen des T2 bekannt, in dem Umfang gab es das aber noch nicht, die folgend beschrieben werden. Insgesamt ist der VW Pritschenwagen organge und verfügt über ein weißes Chassis. Die silbernen Felgen mit aufgezogenen Reifen haben orange bedruckte Radkappen erhalten.

Wie an der Frontstoßstange ist auch am Heck eine rote Warnbake aufgedruckt. Das Heckkennzeichen ist zwischen den rot bemalten Rückleuchten aufgedruckt. Der Bulli aus Dortmund ist auch im Original in Münster als historisches Fahrzeug mit dem Kennzeichen MS VW 172 H angemeldet. So ist es auch auf dem Modell zu lesen.

Abweichend vom Museumsfahrzeug hat das Modell eine Planenbeschriftung erhalten. Dort ist das Logo des Museums aufgedruckt. Neben dem Schriftzug ein Bus und ein Straßenbahnzug als Bilddruck. So kann das Modell auch als Werbemittel des Museums eingesetzt werden, und ist als Museumsfahrzeug direkt zu erkennen.

 

Auf den Türen ist rechts und links das dreifarbige Logo und der Schriftzug der Dortmunder Stadtwerke AG aufgedruckt. Der Türgriff ist fein gesilbert. Alleine für die Tür sind also vier Druckgänge erforderlich. So ist es auch bei den rot bedruckten Stoßstangen, vorne mit bereits erwähntem Kennzeichen. Die Scheinwerfer sind gesilbert, die Blinker orange bemalt.

VW-Logo und Lüftergitter sind an diesem Modell vorbildgerecht weiß bedruckt. An der Frontscheibe fällt dann noch ein neues Druckdetail auf. Die Fenstergummis, Scheibenwischer und die Strebe des Dreiecksfensters sind schwarz angedeutet. Ein schönes Detail, welches wir vermutlich nun öfter bei diesem Modell sehen. Denn es wertet den Klassiker deutlich auf.

 

Innen in der Kabine sind beige Sitze und ein schwarzes, eingesetztes Lenkrad zu finden. Die aufgesetzte Plane ist allseitig geschlossen. In Summe mit den vielen Druck- und Bemalungsdetails wieder ein neues Highlight in der WIKING-Bulli-Parade, welches Region im Modell da gelungen ist.

Der Museumsbulli ist auf 1.000 Stück limitiert und ist in einer Klarsichtschachtel mit gestaltetem Einleger verpackt. Dieser zeigt auf der Innenseite ein Foto von historischen Straßenbahnen. Der Preis für das Modell beträgt zzgl. ggf. anfallender Versandkosten 24,95 Euro, es ist solange der Vorrat reicht im Onlineshop bestellbar. Nachrichtlich an dieser Stelle zu erwähnen, dass es dazu bei der Veranstaltung „Kleine Bahn ganz groß“ im Museum Hannoversches Straßenbahn-Museum e.V. am 11. und 12. Juni 2022 am Messestand von Region im Modell angeboten wurde.

Links

Region im Modell Onlineshop

Nahverkehrsmuseum Dortmund