WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » Lechtoys > Edition 53

Lechtoys > Edition 53

Lange war es ruhig um den Unimog U 1700 L von WIKING. Im Dezember rollte er dann in gleich zwei Ausführungen aus den Werkshallen bei WIKING. Für das Unimog Museum zum einen als Erinnerungsgeschenk, siehe Hebebühne nebenan. Und bei Lechtoys steht das Arbeitstier zum anderen erstmals im Dienst der Deutschen Bundesbahn.

Im zeitgenössischen kieselgrauer Farbgebung der 80er-Jahre ist das Unimog inklusive der aufgesetzten Plane ausgeführt. Am schwarzen Fahrgestell fällt vorne direkt die angesetzte schwarze Seilwinde ins Auge. Diese stammt eigentlich vom Feuerwehr Rüstwagen, kann aber auch hier untergeklebt werden. Damit wird der Unimog zum zugkräftigen Einsatzfahrzeug. Für die Sicherheit sorgen zwei auf dem Dach aufgesetzte gelbe Rundumleuchten mit kieselgrauem Sockel.

 

Für einen zeitgemäßen Auftritt sorgen auch an diesem Modell Bemalung und Bedruckung. Die Scheinwerfer sind hier per Hand gesilbert, der Grill hat einen silbern bedruckten Stern und Unimog-Schriftzug. Per dunkelorangem Druck sind die Blinker hervorgehoben. Ein himbeerroter Streifen mit schwarzen DB-Logo der 80er ziert die Türen des Unimog.

Der DB-Unimog rollt auf grobstolligen Rädern mit eingesetzten schwarzen 8-Loch-Felgen. Der Luftansaugstutzen ist schwarz auf der Beifahrerseite angesetzt, die Inneneinrichtung mit integriertem Lenkrad ist ebenfalls in schwarz eingesetzt. Mehr Informationen zur Geschichte dieses Unimogs bei WIKING lesen Sie in der Modellvorstellung des Museums-Unimogs.