WIKING NEUHEITEN 2019 » HEBEBÜHNE » MCS & Kliem > Tausendfüßler im Fuhrpark

MCS & Kliem > Tausendfüßler im Fuhrpark

Der Fuhrpark der Spedition Gebr. Kliem war bislang überwiegend von Fahrzeugen der Marke MAN dominiert. Pausbacke, F7/F8 und Kurzhauber rollten im frischen Grün auf den Hof. Nach dem Mercedes Langhauber als Pritschenlastwagen folgt nun mit Nummer 12 der Editionsreihe erneut ein Mercedes-Benz – der jüngst neu erschienene Tausendfüßler LP 333. 

 

Die neue Pullman-Kabine auf dem dreiachsigen Fahrgestell mit vorderer Doppelachse bringt erstmals einen Anhänger mit. Die Zugmaschine wird mit dem großen LKW-Anhänger (0402) der 60er-Jahre stilkonform zum Lastzug ergänzt. Die jeweils hinten offenen, hellgrauen Planen sind lose aufgesetzt. 

 

 

Die Formsprache von Zugmaschine und Anhänger entsprechen sich. Struktur der Pritsche und Gestaltung der Plane passen zusammen, auch wenn die Pritsche im Vergleich zum Zugfahrzeug beim Anhänger etwas zu hoch angeordnet ist. Man bedenke aber, zwischen der vorliegenden Formgebung der beiden Gespannteilen liegen über 40 Jahre. Die Grundform des Anhängers mit zahlreichen Modifikationen ist gar noch älter. Durch die Verbindung der beiden Modelle entsteht so ein passendes zeitgenössisches Gespann der 1960er-Jahre, welches sich sehr gut in den smaragdgrünen Fuhrpark der Spedition einreiht.

Der Zugmaschine hat WIKING erfreulicher Weise eine silberne Pritscheneinlage spendiert. Diese gab es bei der Erstauflage der Serie noch nicht. Damit verfügen Zugmaschine und Auflieger über die gleiche Ausstattung. 

Die grünen Aufbauten sind auf hellroten Fahrgestellen aufgesetzt. Der Lastzug rollt auf Rädern mit eingesetzten 8-Loch-Felgen. Wie die bisherigen Modelle der Edition sind die Pritschen seitlich gelb mit dem Firmenschriftzug bedruckt. „Gebr. Kliem – Transporte“ ist dort in großen Lettern zu lesen. Die Türen tragen in kleinerer Schrift die Firmendaten der Spedition.

 

Der Bedruckungsumfang an den Details der Kabine entspricht dem ersten Serienmodell. Scheinwerfer, Zierlinien, Grillrahmen sind silbern hervorgehoben. Die Blinker sind orange bemalt, die Rückleuchten am Fahrgestell sind allerdings abweichend unbemalt. In der Kabine findet der Betrachter eine graue Inneneinrichtung mit schwarz eingesetztem Lenkrad vor.

Der Lastzug ist noch einmal auf 500 Stück limitiert und kann solange der Vorrat reicht bei den in der Meldung genannten Bezugsquellen für 41,90 Euro bestellt werden.