WIKING NEUHEITEN 2019 » Lechtoys W&W Holzbau Rungensattelzug MB NG

Schlagwort: Lechtoys W&W Holzbau Rungensattelzug MB NG

17.102 > Lechtoys _ Modellvorstellung Edition 41


Mit seinem neusten Modell hat der Händler → Lechtoys nicht nur die Reihe der W&W Holzbau-Fahrzeuge ergänzt, sondern die Reihe zudem noch in eine neue Fahrzeuggeneration überführt. Nach dem in kurzer Zeit vergriffenen Rungensattelzug mit kubischer Kabine und Ladung aus Echtholzbalken [Edition 29] übernimmt ein Mercedes-Benz der Neuen Generation die Transportaufgaben bei W&W Holzbau.

Den kubischen Kabinen folgte bei Mercedes-Benz ab 1973 die Neue Generation (NG). Die Lastwagen mit der wieder etwas rundlicheren Kabine wurden bis zur Einführung der SK-Reihe (Schwere Klasse) im Jahr 1988 gebaut. Ein weiteres Mal kombiniert WIKING für Lechtoys das 3-achsige Sattelzugfahrgestell mit der einfachen NG-Kabine ohne Schlafkoje. Den Bereich zwischen Sattelpfanne und Kabine füllt eine Seilwinde in der betongrauen Chassisfarbe. Wie bei Lechtoys gewohnt sind die Rückleuchten der Zugmaschien – wie auch am Auflieger – rot bemalt und die Scheinwerfer gesilbert.

Am schwarzen Grill ist der Stern aufgedruckt. Dieser befindet sich geschützt hinter einem Rammbügel. So ausgestattet ist der kieferngrüne Mercedes Benz 2226 (6×4) Sattelzug mit Stollenreifen robust genug für den schweren Forsteinsatz ausgesattet.

Schon fast zu edel für den Forsteinsatz wirken da die Chromeinfassung des Fensters und die silbernen Türgriffe an der Kabine. Der Firma W&W geht es aber in den 1970er Jahren finanziell so gut, dass der Chef sich dieses aufpreispflichtige Extra bei Mercedes-Benz gegönnt hat. Die Kabine ist mit dem weißen Druck „W&W Holzbau“ versehen.

Der ebenfalls kieferngrüne Aufbau des Aufliegers wurde mit Rungen in silberner Farbgebung bestückt. Die Ladung auf dem Rungenauflieger liegt lose auf, ist aber in sich mit feinen Stahlbändern zusammengebunden.

Die Holzstämme aus Echtholz sind am Mustermodell von guter Qualität und wirken im Maßstab passend. Das Gestaltungszubehör wurde in Handarbeit gefertigt. Die Stämme lieferte Ralph195g-Modellbau (→ www.ralph195g.de) zu, diese sind per Aufkleber auf der Unterseite als Fremdzubehör gekennzeichnet.

Insgesamt ist mit dem MB 2226 (6×4) Rungensattelzug ein sehr detailreich bedrucktes und ausgestattetes Modell entstanden, welches den Fuhrpark der fiktiven W&W Holzbau in ein neues Fahrzeugzeitalter überführt. Es kann also durchaus ein Brückenmodell für weitere Fahrzeuge der Spedition aus den 1970er Jahren sein.

Der Papiereinleger der Klarsichtschachtel zeigt den Hof eines Sägewerkes hinter dem Modell und ein digital erstelltes Musterbild des Modells auf der Rückseite. Der schwere Holzsattelzug ist nahezu ausverkauft und kann solange der Vorrat reicht bei → Lechtoys zum Preis von 31,50 Euro bestellt werden. Wer seinen W&W Fuhrpark modernisieren möchte muss sich also zügig entscheiden.

Bilderquelle: © Archiv blog.wiking-neuheiten.de