WIKING NEUHEITEN 2019 » Faun 610/36

Schlagwort: Faun 610/36

WIKING > Neuheiten 2021 – Teil 1/5


Erstmals kann WIKING seine Neuheiten nicht zum Jahresanfang in Nürnberg vorstellen. Die Spielwarenmesse wurde auf den Sommer verschoben, WIKING präsentiert seine Formneuheiten und Programmergänzungen daher per Newsletter, digital im Internet und analog über die Fachzeitschriften. Heute wurde das erste Modell veröffentlicht, weitere Veröffentlichungen folgen in den nächsten Tagen!

Vielfältig wird WIKING das Modellprogramm auch in diesem Jahr erweitern. Und das laut WIKING nach Vorbildern von gestern bis heute. Schwerpunkt werden in diesem und den Folgejahren die klassischen LKW-Modelle sein.

Bedruckungsvarinaten, dazu neue Formkombinationen und Themen-Editionen werden das Neuheitenjahr zudem bereichern. Wie immer sei angemerkt, dass die neu vorgestellten Neuheiten nicht zwangsläufig binnen der nächsten 12 Monate in das Serienprogramm rollen. Die neuen Modelle und Bauteile finden in Erstausführungen, Modellkombinationen und Abwandlungen in den nächsten Jahren schrittweise den Weg in das Serienprogramm.

Faun 610/36 Schwerlastpritschen-Lkw

Eine klassische Schwerlastzugmaschine der 1960er-Jahre ergänzt das Modellportfolio bei WIKING. Die Form- und Gestaltungssprache sowie die Maßstäblichkeit werden an die bestehende WIKING-Linie angepasst, die Kabine jedoch detaillierter ausgeführt, als dies bei früheren Fahrzeugen aus den 70er- und 80er-Jahren der Fall war. So können Felgen, Schwerlast-Tiefladeauflieger und Culemeyer-Anhänger aus dem Formenfundus genutzt werden. Aber auch Hinterkipper-Auflieger für den Baustelleinsatz und 2- oder 3-achsige Flachpritschenauflieger für den Schwerlastverkehr sind denkbar und möglich.

Ansonsten ist der Faun komplett neu entwickelt, inkl. der neuen Ballastpritschen. Peilstangen, feine Haubenverschlüsse, ein eingesetzter Grill lassen sich am 3D-Druckmuster bereits erahnen.

Es ist der erste Faun im WIKING-Programm überhaupt. Schwerlastaufgaben waren bisher Aufgaben der großen Kaelble Zugmaschine oder z.B. den Magius-Deutz Zugmaschinen. Von Deutz stammt der 10-Zylinder V-Motor des Vorbildfahrzeuges. Den Motor sieht man beim Modell nicht, aber Druckvarianten lassen unterschiedliche Modelltypenkennzeichnungen je nach Leistung des Vorbildes zu. Der Faun konnte bis zu 80 Tonnen bewegen, verfügte während der Bauzeit über verschiedene Leistungsvarinaten und wurde mit unterschiedlichen Radständen angeboten. 

In den folgend genannten Videos sehen Sie Faun 610 Vorbildfahrzeuge im Einsatz beim → Transport in Hannover und beim → Transport in Wuppertal.

Bilderquelle: © WIKING