WIKING NEUHEITEN 2019 » WIKING Neuheiten & Modellpflege

Kategorie: WIKING Neuheiten & Modellpflege

Alle WIKING Serienmodell – Neuheiten und Modellpflegen.

WIKING > Neuheiten Juni 2020


Für den Frühsommer plant WIKING ein sonniges Neuheitenpaket mit vielen neuen Modellzusammenstellungen, Farbvarianten und Formneuheiten in drei Maßstäben. Der Alfa Spider und der VW 181 vermitteln Sommergefühle, dabei trägt der Alfa das erste Mal die Scheinwerferabdeckungen.

Als Formneuheiten rollen u.a. der neue Pöttinger Ladewagen, der Case 1455 XL und im großen Maßstab der JCB Fastrac 8330 ins Programm. Der Auslieferungstermin ist für Ende Juni vorgesehen. Die Neuheitenblätter stehen wie gewohnt bereits unter der Anzeige zweisprachig zum Download bereit.

Neuheitenblatt zum Download                              Download English version (new items)      

 

Neuheiten 1:160

  • 0948.06 – MB (NG) Hinterkippersattelzug

Neuheiten 1:87

  • 0018.24 Zubehörpackung Container II (3 Container: 40-ft „Messageries Maritimes“, 20-ft opentop „Clou“, 20-ft „Interpool“)
  • 0040.48 VW 181 offen, gelb
  • 0206.03 Alfa Spider offen, blau mit Scheinwerferabdeckungen      
  • 0208.02 Lada Niva (Facelift, ab 2013) m. Stahlfelgen, blau mit Zughaken

          

  • 0253.01 MB 190 SL, rot mit Verdeck/Hardtop
  • 0293.08 VW T3 Doppelkabine/Plane „ASG“
  • 0375.02 Unimog U 1700 L m. Plane, DBP Fernmeldedienst
  • 0381.38 Pöttinger Jumbo Combiline Ladewagen

   

  • 0384.39 Deutz Ballenwickler WrapMaster 1851
  • 0397.02 Case International 1455 XL
  • 0429.02 MB LP 333 Pritschenhängerzug „Transit Transport Flensburg“
  • 0437.02 MB 1317 (NG) Pritschen-Lkw „Nellen & Quack“

          

  • 0492.03 MB L 5000 Tiefladehängerzug „Maschinenfabrik Esslingen“
  • 0554.03 Scania 111 Flachpritschensattelzug „ASG“
  • 0527.06 Peterbilt Containersattelzug „P-I-E“
  • 0670.48 Henschel HS 3-180 Muldenkipper
  • 0722.04 Doppeldeckerbus Büssing D2U „Dornkaat“
  • 0897.06 Menck-Bagger, hellblau


Neuheiten 1:32

  • 0778.48 – JCB Fastrac 8330

WIKING > Modellvorstellung Neuheiten April 2020


Noch vor Monatsende April wurde mit der Auslieferung der WIKING April Neuheiten begonnen, inzwischen sind sie bei den Fachhändlern überwiegend verfügbar. Lieferverzögerungen verhinderten allerdings eine wie sonst übliche zeitnahe Belieferung aller Händler. So musste mancher Sammler länger auf seine Modelle warten, und auch die Besprechungsmuster kamen später und in überraschender Zusammenstellung. Die getroffene Modellauswahl der Neuheiten stellt Ihnen der Ticker nun im Bereich → Hebebühne vor.

Nicht fehlen darf natürlich der neue Lada Niva und auch der neue MAN AT von Rosenbauer zeigt sein neues Heckanhängsel. Zwei klassische Lastwagen und ein historischer Bus der Mark-Sauerland GmbH bekommen ebenso ihre Bühne wie das einmalig aufgelegte Set der Mercedes-Benz Pullman Sattelzugmaschinen.

Alle April Neuheiten können Sie hier in der Meldung noch einmal → ansehen.

Mit den April Neuheiten sollten die Vedes MC-Händler auch Sondermodelle erreichen, diese sind auf Juni verschoben. Alle bestellenden Händler erreichen mit der Auslieferung in der Regel auch die Restbestände der Sondermodelle zur Intermodellbau in Dortmund. Da diese in diesem Jahr wegen der Corona-Vorsichtsmaßnahmen ausfallen musste, wird es auch keine Sondermodelle von WIKING geben. Die fertigen Modelle bleiben unveröffentlicht im Lager, und überraschen uns im kommenden Jahr mit aktualisiertem Papiereinleger zur nächsten Intermodellbau 2021.

Modell-Car-Service-BannerHP_1

Bildquelle: © ARCHIV

WIKING > Neuheiten April 2020


WIKING hat heute überraschend die April-Neuheiten bekannt gegeben. Ein Auslieferungstermin steht auf Grund der Auswirkungen der Corona-Krise noch nicht abschließend fest. Sobald dieser feststeht, wird WIKING dazu informieren. Eine Modellvorstellung einzelner Modelle wie immer in der Rubrik Hebebühne! Die Neuheitenblätter stehen wie gewohnt bereits unter der Anzeige zweisprachig zum Download bereit.

Neuheitenblatt zum Download                              Download English version (new items)      

 

Neuheiten 1:160

0932.03 – VW T1 Kastenwagen, taubenblau

 

Neuheiten 1:87

0187.02 – BMW 1600 GT Coupé, silber-metallic
0208.01 – Lada Niva, resedagrün
0292.01 – VW T3 Bus mit Dachgepäckträger, postgelb „PTT“
0355.04 – Tempo Matador Hochpritsche, purpurrot
0371.08 – Unimog U 406, moosgrün „Spedition Schulze“
0393.02 – John Deere 6820, grün
0476.02 – Büssing 4500 Getränkepritsche, veltinsgrün „Veltins“
0513.23 – Henschel Koffersattelzug, rot „Union Transport“
0514.04 – MAN Pausbacke Pritschensattelzug, graublau „Spedition Schmidt“
0522.01 – Krupp Kühlcontainer-Sattelzug, stahlblau/pastellorange „Hapag Lloyd / WL“
0612.45 – MAN TGM (E6) Rosenbauer AT LF mit Schlauchhaspel, rot „Feuerwehr“
0634.07 – Henschel Abschleppwagen, hellblau „Henschel Service“
0645.04 – Magirus Schuttwagen (Absetzmulde), melonengelb „Bölling“
0721.03 – Büssing Senator, verkehrsbau/hellelfenbein „Mark Sauerland GmbH“
0790.04 – Opel Kadett B, verkehrsrot
0827.11 – Opel Manta A, Le Mans blau
0861.46 – Opel Rekord ’60 Limousine, rot „Feuerwehr“

Einmalige Auslieferung 1:87

0990.97 – Themenset „MB Pullman“
Set mit drei Zugmaschinen und einem 2-achsigen Flachpritschenauflieger, azurblau/oxidrot


 Alle Neuheiten auch auf www.WIKING.de

WIKING > Modellvorstellung Neuheiten Februar 2020


Wie zum Monatsende angekündigt liefert WIKING in dieser Woche die Februar Neuheiten an den Fachhandel aus. Ende der Woche oder zu Anfang der kommenden Woche sollten sie bundesweit verfügbar sein. Dabei zahlreiche Modellneuheiten im Maßstab 1:32. Eine Modellauswahl der Neuheiten im H0-Maßstab stellt Ihnen der Ticker wieder kurz vor der Auslieferung vor.

Die Modellbeschreibungen lesen Sie wie immer in der Rubrik → Hebebühne. Mit dabei ist der Schweizer Post Landy, eine kleine Bulli-Parade und neben dem ASG-Volvo zwei weitere neue Bauteilkombinationen.

Alle Februar Neuheiten können Sie hier in der Meldung noch einmal → ansehen.

Modell-Car-Service-BannerHP_1

Bildquelle: © ARCHIV

WIKING > Spielwarenmesse 2020


Mit bekannter Programmvielfalt startet WIKING in das anstehende neue Jahrzehnt. Die vielen verschiedenen Modellthemen in allen vier Maßstäben werden weiterentwickelt und ausgebaut. Auch 2020 werden viele neue Modellen und ergänzende Bauteile für die kommenden Modelljahre präsentiert. Wie immer sei angemerkt, dass die in Nürnberg gezeigten Neuheiten nicht zwangsläufig binnen der nächsten 12 Monate in das Serienprogramm rollen. Die neuen Modelle und Bauteile finden in Erstausführungen, Modellkombinationen und Abwandlungen in den nächsten Jahren schrittweise den Weg in das Serienprogramm. Den Katalog 2020 gibt es hier zum Download.

Formneuheiten gibt es in diesem Jahr in allen vier bespielten Maßstäben. Neben den Neuheiten im H0-Maßstab einen Radlader in 1:160, neue Landmaschinen im Maßstab 1:32 und eine neue Drehleiter im Maßstab 1:43.

 

NEUHEITEN 1:87

Mit mehreren PKW Modellen bereichtert WIKING das Programm der kommenden Jahre. Der Lada Niva aus neuen Formen ist das erste Modell nach russischem Vorbild im Programm und wird in mehreren Varianten und mit und ohne Zughaken erscheinen. Zur Darstellung verschiedener Baujahre kann der Lada mit zwei Kühlergrillarten ausgestattet werden. Dazu wird es eine Alufelge und eine Stahlfelge geben, die mit Straßenbereifung oder grobstolliger Geländebereifung bestückt werden können.

Die erste Version des Lada Niva in grün wird bereits im April ausgeliefert und dann auch in der Rubrik Hebebühne vorgestellt. Ein Wiedersehen gibt es mit dem MB 280 SE Cabrio und mit dem MB 220 Ponton Cabrio.

Parallel zum Claas Xerion im Maßstab 1:32 bekommt auch das Modell im H0-Maßstab ein Raupenfahrwerk. Die vier Raupen sind voll beweglich rollbar wie beim Großmodell. Bis auf die Kabine wird das Schlepper-Modell komplett neu entwickelt.

 

Formneuheiten

  • Lada Niva mit zwei Grillvarianten

  • Alufelge und Stahlfelge für Lada Niva
  • Still RX70
  • Claas Xerion 5000 Raupenschlepper
  • Claas Xerion 4500 Radversion
  • Pöttinger Ladewagen Jumbo

 

 

 

         


Neue Bauteile für vorhandene Kabinen und Aufbauten

Ein Wiedersehen im Programm gibt es mit den Cabriovarianten vom MB 280 SE und 220 S. Nachdem die Verdeckformen gefunden und wieder nutzbar gemacht wurden, müssen nun die Inneneinrichtungen der beiden Mercedes Modelle neu angefertigt werden. Diese sind nicht mehr vorhanden bzw. irreperabel. Beide Einrichtungen bekommen eingesetzte Lenkräder. Die Einrichtung des 280 SE passt auch beim Coupé. Die Einrichtung des 220 S passt auf Grund der Verglasungskonstruktion nicht beim Coupé bzw. geschlossenen Cabrio. Die Formarbeiten haben erst gerade begonnen, so dass eine erste Auslieferung etwa Ende des Jahres zu erwarten ist.

  • MB 280 SE Cabrio – altes Verdeck, neue Einrichtung
  • MB 220 S Cabrio – altes Verdeck, neue Einrichtung

              

  • Sattelzug-Fahrgestell (2-achsig) für Magirus Eckhauber

Nach dem Zugmaschinenfahrgestellen für MAN Kurzhauber und MAN F7/F8 Nahverkehrskabine folgt nun logischer Weise und lang gewünscht von Sammlerseite ein solches für den Magirus Eckhauber. Wie bei den anderen beiden Kabinen kann auch diese nun vielfältig mit Aufliegern aus dem Formenfundus kombiniert werden. Mit dem ersten Modell kann in der zweiten Jahreshälfte gerechnet werden.

  • Baufahrzeugfahrgestell für Volvo N10 / N12

Für die Kabine vom Volvo N10 wird ein Baufahrzeugfahrgestell entwickelt. So kann das Nordlicht mit den fünf Aufbauten aus dem Formenfundus kombiniert werden.

 

  • Baufahrzeugfahrgestell für kubische MB Kabinen (1620)

Bei der kubischen Nahverkehrskabine des MB 1620 geht WIKING den gleichen Weg wie beim Volvo N10. Auch hier wird ein Fahrgestell für die Baufahrzeugaufbauten entwickelt. Die Kabine kann künftig mit zwei verschiedenen Grillarten ausgestattet werden, siehe unten, und so Baujahre bis und ab 1966 darstellen.

  • Neuer Kühlergrill für kubische MB Kabinen (für Baujahre ab 1966)

Für die großen kubischen Kabinen wird es künftig einen feingerillten neuen Kühlergrill geben. Damit lassen sich bei Fern- und Nahverkehrskabine nun auch Baujahre ab 1966 darstellen. Hier reagiert WIKING auf den vielfach geäußerten Wunsch der Sammlerschaft nach einem weiteren passenden zeitgenössichen Grill. 

  • Neue Schlauchhaspel für Feuerwehrfahrzeuge

Die im letzten Jahr bereits angekündigte neue Schlauchhaspel für aktuelle Löschfahrzeuge ist fertiggestellt und wird im Laufe des Jahres zum ersten Einsatz kommen.


NEUHEITEN 1:160

Nach dem 50-jährigen Programmjubiläum im vergangen Jahr blicken die Freunde der kleinen WIKING-Modelle erwartungsvoll nach Nürnberg. Zum Jubiläum gab es ein Set mit goldenen Modellen aus den ersten Programmjahren.

In diesem Jahr gibt es eine Formneuheit zu melden. Der Hanomag Radlader aus dem HO Programm feiert Premiere im kleinen Maßstab.

  • Hanomag Radlader mit Dach
  • Hanomag Radlader ohne Dach
  • VW T1 Kasten taubenblau (April)


NEUHEITEN 1:32

Erwartungsgemäß stellt WIKING auf der Messe neuen Modelle im landwirtschaftlichen Bereich im Maßstab 1:32. Das Modellprogramm wächst um einige aktuelle Fahrzeugmodelle und Anbaugeräte verschiedener Hersteller. Zwei Youngtimer-Schlepper, den die Sammler schon aus dem HO Programm kennen, ergänzt die Serie – der IHC und Case 1455 XL. Die auf der Messe gezeigten Modell sind nur ein Teil der in diesem Jahr erscheinenden Neuheiten, es sind weitere Modelle in Planung, die aber auf Grund von Sperrfristen noch nicht gezeigt werden können.

  • JCB Fastrac 8000

  • Manitou MLT 635 Telekoplader
  • IHC 1455 XL
  • Case 1455 XL

 

  • Krampe Halfpipe HP 20

  • Claas Xerion 4500 Radschlepper
  • Claas Xerion 5000 Raupenschlepper

Überblick über die im April zur Auslieferung anstehenden Modelle. Mit dabei werden beide Radlader von Claas und Liebherr sein. Weitere Modelle folgen im Jahreslauf. Der Musterkarton steht exemplarisch für weitere Formneuheiten, u.a. bei Krone.


Im Maßstab 1:43 erscheint die erste Drehleiter von WIKING auf Basis des neuen MB Atego Fahrgestells. Darauf baut der ebenfalls neu entwickelte Rosenbauer XS 3.0 Drehleiteraufbau auf. Vorbildgerecht lässt sich die Leiter ausziehen, der Korb bewegen. Für einen sicheren Stand können alle 4 Stützen ausgezogen werden.

Ein weiteres Modell im Maßstab 1:43 nach Vorbild eines Rosenbauer Löschfahrzeuges folgt zur Interschutz.

WIKING > Sondermodell zur Spielwarenmesse 2020


Traditionell erhalten die WIKING Händler, Pressevertreter und ausgewählte Besucher am Stand auf der Spielwarenmesse in Nürnberg ein Werbegeschenk. Das Modell wird gegen Gutschein ausgegeben und ist nicht käuflich zu erwerben. Einige Händler bieten ihr Geschenk jedoch nach der Messe im Ladenlokal zum Kauf an.

In diesem Jahr hat WIKING den VW T1 Doka aus der alten Form ausgewählt. Das Modell ist wie immer weiß und hat rote Aufdrucke des Messelogos und der Messedaten. Scheinwerfer silbern bemalt, Blinker und Rückleuchten bedruckt. Das limitierte Modell ist in einer Klarsichtschachtel mit rotem Papiereinleger verpackt. Auf diesem wird auf die Messe mit Datum und Logo hingewiesen.

WIKING > Neuheiten Februar 2020


WIKING präsentiert mit den ersten Neuheiten auch wieder eine Formneuheit im Maßstab 1:87. Der Fendt Vario, auf der Agritechnica als Werbemodell erschienen, rollt erstmals ins Serienprogramm. Flankiert werden die Neuheiten wie üblich durch zahlreiche Farb- und Formvarianten.

Das kubische MB Fahrerhaus wird erstmals mit dem Viehtransportaufbau kombiniert. Das aktuelle MAN TGL Fahrerhaus und Fahrgestell erhalten den Pritschenkipperaufbau und einen Ladekran. Dazu gibt es neues Material für den ASG-Fuhrpark und für die Liebhaber der schweizer Post.

Im Maßstab 1:32 erscheinen direkt zum Jahresanfang gleich fünf Formneuheiten, ein kleines Feuerwerk der großen Modelle.

Modell-Car-Service-BannerHP_1

 Neuheitenblatt zum Download                                     Download English version (new items)

                        

Neuheiten 1:87

0071.47 – Opel Rekord ’60 Caravan, zeltgrau „DB Signalmeisterei“
0100.05 – Land Rover 88, Dachgepäckträger & Gepäckanhänger, postgelb „PTT“
0361.63 – Fendt 942 Vario, Fendt-grün
0368.04 – Unimog U 401 (Froschauge), rot „Feuerwehr Berlin“
0393.38 –  John Deere 6920 S mit Frontlader, grün
0432.02 – Volvo N12 Holzpritschenhängerzug (2a/3a) „ASG“
0510.02 – MB Kurzhauber Pritschenauflieger, schwarz/beige „Nellen & Quack“
0565.03 – MB LP 1620 Viehtransport (2a/2a), moosgrün

 

0675.05 – MAN TGL (Euro 6) Pritschenkipper m. Ladekran, kommunalorange
0789.06 – VW T1c Doka, narzissengelb „Bölling“
0793.04 – Opel Rekord D, orange
0797.26 – VW T1c Samba-Bus, hellelfenbein/verkehrsblau „Mark Sauerland“

      
0809.14 – Citroën 2 CV, offenes Verdeck, achatgrau
0835.05 – MB 540 K Cabrio kieferngrün, gelbgrün schabloniert
0866.33 – MAN F7 Großmuldenkipper, wasserblau
0871.04 – Eicher Königstiger mit Frontlader, hellblau
0887.03 – Blumhardt Dungstreuer, türkis/rot

 

Neuheiten 1:160

0962.39 – Magirus Rundhauber DL 25h Drehleiter

Neuheiten 1:32

Im Maßstab 1:32 erscheinen fünf Formneuheiten in der Serie. Die Werbemodellvarianten gab es im November auf der Agritechnica, nun folgen die leicht abgewandelten Serienvarianten.

    

0778.49 – John Deere 9620RX Raupenschlepper
0778.33 – Claas Radlader Torion 1812 mit Schaufel und beweglicher Ladegabel
0778.39 – Claas Axion 930 Halbraupenschlepper
0778.47 – Fendt 942 Vario
0778.40 – Liebherr Radlader L556 mit Schaufel und beweglicher Ladegabel 

                      

Die Auslieferung des Modells 0778.40 wurde von Dezember 2019 auf Februar 2020 verschoben, daher hier erneute Nennung.

Formneuheit

   Alle Neuheiten auch auf www.WIKING.de 

WIKING > Modellvorstellung Neuheiten Dezember 2019


Kurz vor dem Weihnachtsfest liefert WIKING in dieser Woche die Dezember Neuheiten an den Fachhandel aus. Ende der Woche sollten sie bundesweit verfügbar sein. Nicht mit dabei ist der Liebherr Radlader im Maßstab 1:32. Dessen Auslieferung ist auf Februar 2020 verschoben worden. Eine Modellauswahl der Formneuheiten und das Lepoix-Set stellt Ihnen der Ticker bereits heute vor.

Die Modellbeschreibungen lesen Sie wie immer in der Rubrik → Hebebühne. Mit dabei ist der neue DKW 3=6 Schnelllieferwagen, der IHC Schlepper und der Büssing 4500. Auch der neue Flachpritschenauflieger mit Rungen findet Platz auf der Hebebühne.

Ein ganz kleines Highlight der Auslieferung ist die Wiederauflage des Moped. Es ist Bestandteil des Themensets um den Industriedesigner Lepoix.

Alle Dezember Neuheiten können Sie hier in der Meldung noch einmal → ansehen.

Modell-Car-Service-BannerHP_1

Bildquelle: © ARCHIV

WIKING > Neuheiten Dezember 2019


Mit den Dezember-Neuheiten liefert WIKING binnen Jahresfrist die wichtigsten Formneuheiten der Spielwarenmesse wie versprochen zumindest in der ersten Variante, teils sogar wie beim Flachpritschenauflieger in der zweiten Variante aus. So dürfen sich die Sammler auf den IHC 1455 XL Schlepper, den DKW Schnelllaster zunächst als Kastenwagen und den rekonstruierten Büssing 4500 mit Plane freuen. Als kleine Detailbauteile erscheinen erstmals die Rungen zur oben genannten Flachpritsche und die Plane zur klassischen Ballastpritsche.

Für die Freunde der großen landwirtschaftlichen Modelle wird der Traum des Liebherr Radladers in 1:32 wahr. Etwas früher als in Nürnberg angekündigt fährt der Knickgelenkradlader mit zwei Ladewerkzeugen schon in diesem Jahr und nicht erst Anfang 2020 in das Programm.

Modell-Car-Service-BannerHP_1 

 Neuheitenblatt zum Download                                     Download English version (new items)

                   

Neuheiten 1:87

0018.23 – Zubehörpackung Baustoffe III – Zementsäcke
0227.11 – MB E-Klasse (W213), rot „Feuerwehr“
0311.47 – VW Amarok GP Comfortline, silbern „Polizei“ Blau/Silber
0095.45 – Mehrzweckboot MZB 72 Lehmar, lichtblau „Polizei“
0314.03 – VW T2 Doppelkabine, melonengelb „VW Kundendienst“
0345.02 – Opel Blitz Kurzhauber Kasten, silbergrau/himmelblau „WM Service“
0334.01 – DKW Schnellaster Kastenwagen, pastellgrün


0397.01 – IHC 1455 XL Schlepper, rot
0396.03 – Fendt 1270S Quaderballenpresse, grün
0388.18 – Brantner Dreiachsanhänger, rot
0554.02 – MB (NG) 3850 Flachpritschen-Rungensattelzug „Rheinkraft“


0517.02 – Scania 111 Pritschensattelzug (2a/2a), „M.A.T.“
0476.01 – Büssing 4500 Pritschenlastwagen mit Plane „Büssing“
0473.01 – MAN UNL Pritschenlastzug „Gustav Mäuler“
0590.03 – MB L3500 Culemeyer-Schwerlastzug, Ballastpritsche m. Plane „Deutsche Bundesbahn“
0677.04 – Krupp 806 SF Hinterkippersattelzug (3a/2a), melonengelb „Bölling“
0788.14 – VW T1a (Typ 2) Kasten mit Dachschild „Bluna“

Einmalige Auslieferung 1:87

0990.96 – Set „Lepoix“ in Gedenken an den Industriedesigner.

Das Set beinhaltet folgende Modelle mit blaugrauen Fahrgestellen in papyrusweißer und fenstergrauer Farbgebung und Detailbemalung:
– Schlüter Super 1250 VL
– Magirus 235 D Zugmaschine (3a solo)
– Henschel HS 14/16 Zugmaschine (2a solo)
– MB (NG) Autotransporter (solo)
– Moped „Kreidler Florett“

Neuheiten 1:160
0923.03 – Land Rover, beige „Safari“

 

Neuheiten 1:32
0778.40 – Liebherr Radlader L556 mit Schaufel und beweglicher Ladegabel 

Update 07.12.19: Die Auslieferung des Modells wird auf Februar 2020 verschoben.

Formneuheit

   Alle Neuheiten auch auf www.WIKING.de 

WIKING > Sondermodelle zur Agritechnica 2019


Zur Agritechnica 2019 von 10. bis 16. November wird es in Hannover – neben den zwei weiteren Werbemodellen für noch nicht genannte Landmaschinenhersteller, auch zwei eigene Sondermodelle in 1:32 und 1:87 am Stand geben. Den WIKING-Stand C03 finden Besucher in Halle 24.

1:87 – VW T1a (Typ 2) Bus „Fendt“

Der limitierte VW Bus Typ 2 (0788.63) fährt als Sondermodell zur Messe  nach einem Vorbildfahrzeug gestaltet Werbung für Fendt Dieselroß Schlepper.

Zweifarbig in Resedagrün und klassischem Fendt-Grün gestaltet, ist der Bus mit entsprechenden sonnengelben Werbeaufdrucken und mehrfarbigen Firmenlogos auf den Türen versehen. Dazu kommen Detaildrucke wie silberne Türgriffe, Stoßleisten auf den gelben Stoßstangen. Auf der Messe wird das Modell für 15 Euro angeboten. Das Modell wurde in anderer Verpackung auch als Fendt Werbemodell (0788.62) mit einer Auflage von 500 Stück ausgeliefert.

1:32 – Krampe Kipper Big Body 650

Der Kippanhänger rollt im für die landwirtschaft ungewöhnlichen Farbton Pink zur Messe vor. Vom Kaufpreis von 65 Euro geht ein Anteil von 5 Euro als Unterstützung an die Aktion „Pink Ribbon“, die Aufklärungsarbeit in Sachen Brustkrebs und dessen Früherkennung leistet. Zudem soll der Anhänger mit seiner auffälligen Farbgebung auf die Aktion auch im kleinen Maßstab aufmerksam machen, denn er ist in Anlehnung an ein Vorbildfahrzeug entstanden. Der Anhänger ist auf 1.000 Stück limitiert.

♥ Eventuelle Restbestände und ein reserviertes Händlerkontingent werden wie bislang üblich mit den Dezember-Neuheiten an die bestellenden Fachhändler ausgeliefert!