WIKING NEUHEITEN 2019 » WIKING Neuheiten & Modellpflege » Seite 2

Kategorie: WIKING Neuheiten & Modellpflege

Alle WIKING Serienmodell – Neuheiten und Modellpflegen.

WIKING > Die ersten Neuheiten für 2022


Wenn die Spielwarenmesse 2022 stattfinden kann, wird WIKING nicht mit einem eigenständigen Stand vertreten sein. Statt dessen wird man am Feststand von Siku eine Präsentationsfläche für die Neuheiten gestalten. Während einige Hersteller sich bereits gegen die Teilnahme entschieden haben, wird WIKING, wenn auch in reduzierter Form, in diesen schlecht planbaren Zeiten präsent sein können. Über das Ausstellerverzeichnis der Messe wurden nun die ersten Neuheiten bekannt. Zwei PKW der 70er- und 80er-Jahre und ein klassischer Scania LKW sind die ersten Messehighlights, die auf diesem ungewöhnlichen Weg bekannt wurden.

Opel Manta B

Wer A macht muss auch B machen. Nach der Devise reiht WIKING neben dem sich seit 2000 im Programm befindenden Opel Manta A den Manta B ein. Das Vorbild wurde als Gebrauchtwagen zum Tuningobjekt, teils grenzenlos überzeichnet und über den Kinofilm als Kultfahrzeug verewigt. Heute ist der Coupé-Ableger vom Ascona ein Oldtimer und hat seine Liebhaber – getunt oder als Biedermann in Originalzustand. Zahlreiche Sondermodelle in den Baujahren von 1975 bis 1988 bieten WIKING die Möglichkeit einiger Gestaltungsvarianten.

Das Modell wird fein detailliert vorfahren. Eingesetzte Scheinwerfer, angesetzte chromsilberne Stoßstangen und die Einrichtung lässt die Verwendung verschiedener Lenkräder zu, so zum Beispiel ein Zweispeichenlenkrad.

Mercedes-Benz G mit kurzem Radstand

Einst geplant und doch verworfen. Wie immer ist die Entscheidung für ein Modell auch die Entscheidung gegen ein anderes. So hat Peltzer sich 1980 zunächst für die Version mit langem Radstand des Mercedes-Benz G-Modells (0266) entschieden, die Variante mit dem kurzen Radstand zunächst verworfen. Jetzt kommt er doch noch zu Programmehren bei WIKING.

Während die Langversion in den letzten 40 Jahren immer wieder modifiziert, verfeinert und an das aktuelle Aussehen des Vorbildes angepasst wurde, kommt das neue Modell in der Urversion vorgefahren. Mit geschlossenem Aufbau, am Heck jedoch mit Variantenspielraum. Denn die Form wird eine einteilige Tür mit Reserveradhalterung, und eine Doppeltür ohne Reserverad ermöglichen. Der Grill wird laut des ersten Fotos detaillierter ausgeführt als bei der ersten Version von 1980, die Formsprache aber ansonsten an die Langversion angepasst.

Der Zughaken ermöglicht Gespanne mit Pferdeanhänger oder Motorboot. Und Vorbilder für Sonderfahrzeuge der Feuerwehr, der Polizei sowie anderer Behörden und Hilfsorganisationen gibt es reichlich.

Scania L 111

WIKING setzt der Marke Scania ein weiteres Modelldenkmal. Der Hauben-Lastwagen Scania L 111 in der letzten Serienversion findet als zweiachsige Sattelzugmaschine den Weg ins Programm. Der alte Schwede wird frischen Wind ins Lastwagenprogramm bringen.

Wie schon beim in diesem Jahr erschienenen Henschel HS 140 kann WIKING auch beim Scania L111 auf das gesamte Aufliegerprogramm zurückgreifen. Denn das Modell ist im angenäherten H0-Maßstab geplant. Ähnlich wie beim Volvo N 88/N89 wird WIKING dabei nicht auf einen feinen Modellbau verzichten. Haltegriffe, Türgriffe, Regenrinnen, vorbildgetreue Fensterrundungen und ein detailliert gravierter integrierter Kühlergrill sind geplant.

Die Kabine mit Haube und die Kotflügel mit Trittstufen sind getrennte Bauteile, so dass zweifarbige Modelle auch ohne großen Druckaufwand möglich sind. Die Scheinwerfer werden silbern bemalt werden. Das Dach wird natürlich auch das ASG-Dachschild tragen können, ebenso wie Rundumleuchten. Mit dem Modell können also nicht nur beliebte Speditionsreihen erweitert werden, sondern auch zahlreiche andere Vorbildfahrzeuge aus ganz Europa nachgebildet werden.

Bilderquelle: © WIKING

WIKING > Dezember-Neuheiten 2021 ausgeliefert


Die Winterneuheiten von WIKING sind überwiegend ausgeliefert und inzwischen bei allen Fachhändlern eingetroffen. Einige wenige Modelle – siehe Liste unten – waren bei der Auslieferung allerdings noch nicht dabei, einen genauen Lieferzeitpunkt kann WIKING derzeit nicht benennen. Update: Sicher ist, dass der Normag Faktor I und der Gabelstapler Clark in diesem Jahr nicht mehr ausgeliefert werden. Die Modelle folgen im nächsten Jahr. Vor Weihnachten werden aber noch der Pullman Schwerlastzug komplett und eine Teilmenge des Case IH (1:32) ausgeliefert.

Trotz entsprechender Zeitpuffer, vorausschauender Lagerhaltung und Planung ist es derzeit in vielen Bereichen der Wirtschaft nicht möglich, alle geplanten Lieferziele zu erreichen. Das macht auch vor unserem Hobby nicht halt, das trifft auch die Sieper Gruppe mit allen Marken und an allen Produktionsstandorten in Lüdenscheid, Polen und China. So müssen zum Beispiel geplante Modelle verschoben werden, oder der Formbau und die Fertigung verzögern sich, weil wie in anderen Betrieben benötigte Rohstoffe, Druckfarben, Papiererzeugnisse für Packungseinleger, Umverpackungen, Zukaufteile oder elektronische Bauteile für Werkzeug- und Maschinenreparaturen fehlen, oder nur verzögert ankommen. Das wird durch die gestörten Logistikketten innerhalb und nach Europa zudem erheblich negativ beeinflusst.

Wie WIKING mitteilte, hatte man alles daran gesetzt und sich gewünscht alle angekündigten Neuheiten auszuliefern. Leider klappt es nun wohl vor Weihnachten bei zwei Modellen nicht mehr, auch nicht mit Teilmengen. Aber ich denke, wir Sammler können mit Vorfreude die Nachsicht und das Verständnis aufbringen, und werden uns auch in ein paar Wochen zum Jahresanfang über die neuen Modelle in der Sammlung freuen, wo sie dann Jahre Freude schenken.

Sobald ein Termin für die Auslieferungen feststeht, erfahren Sie ihn auch hier. Alle Dezember Neuheiten können Sie in der Meldung noch einmal → ansehen.

Folgende Modelle werden zu einem späteren Zeitpunkt ausgeliefert:

0398.01 – Normag Faktor I, resedagrün (1:87) – folgt in 2022 – ausgeliefert KW 04/22
0490.02 – MB Pullman Schwerlastzug „Ruhr Intrans / Clark“ (1:87) – Auslieferung vor Weihnachten 2021
0778.61 – Case IH 1455 XL (1:32) – Teilmenge vor Weihnachten, Rest in 2022
1171.01 – Clark Gabelstapler, blassgrün (1:87) – folgt in 2022 – ausgeliefert KW 04/22

Modell-Car-Service-BannerHP_1

Mit der Auslieferung der WIKING Dezember-Neuheiten wurde auch das neue Vedes-Sondermodell ausgeliefert. Der VW T1 e-BULLI ist ein kleines Schmuckstück geworden. Aufwändig lackiert und bedruckt ist er der edelste Samba, den WIKING je gemacht hat. Eine Modellvorstellung finden Sie in der → Rubrik Hebebühne!

Bildquelle: © WIKING / Archiv

WIKING > Neuheiten Dezember 2021


Mit der letzten Neuheitenauslieferung des Jahres kommen im Dezember noch zahlreiche Formneuheiten in drei Maßstäben zur Auslieferung. Wie im Frühjahr angekündigt sind die ersten Varianten vom Clark Stapler und vom Normag Faktor I Schlepper dabei. Und mit dem Henschel HS 140 kommen somit fast alle angekündigten Neuheiten im Maßstab H0 in diesem Jahr zur ersten Auslieferung.

Nur die angekündigte Faun Schwerlastzugmachine und der Pflug für die klassischen Schlepper werden 2022 erstmals erscheinen, der Formbau ist noch nicht abgeschlossen. Eine weitere Formneuheit ist das umfangreich überarbeitete Rosenbauer AT Löschfahrzeug auf aktuellem MAN TGM Fahrgestell. Als Werbemodell bereits ausgeliefert und im Bereich Hebebühne hier schon vorgestellt, kommt nun die Serienvariante ohne R-Wing-Design als ortsneutrales Löschfahrzeug.

Im Maßstab 1:43 halten ebenfalls die beiden neuen Rosenbauer Feuerwehrfahrzeuge MAN AT und MB Atego Drehleiter bereits Einzug ins Serienprogramm, die Werbemodelle erschienen erst kürzlich. Und auch bei den landwirtschaftlichen Modellen gibt es Formneuheiten bzw. umfassende Facelifts. Ein Nachzügler ist der Case IH 1455 XL, der bereits 2020 in Nürnberg angekündigt wurde.

Die Neuheiten werden etwa ca. Mitte Dezember kurz vor Weihnachten bei den Fachhändlern eintreffen. Die Neuheitenblätter finden Sie wie gewohnt zweisprachig unter der Anzeige. Eine Modellauswahl stellt der Ticker wieder im Bereich → Hebebühne vor.

Neuheitenblatt zum Download                              Download English version (new items) 

      

Neuheiten 1:160

0922.10 – Zwei Wohnwagengespanne

Farbwechsel bei den Zugfahrzeugen, Opel Coupé und Chevrolet Malibu abwechselnd graubeige und rot.

               

Neuheiten 1:87

0036.97 – Audi 50, purpurrot
0206.04 – Alfa Romeo Spider geschlossen, hellblau


0229.03 – Opel Kadett C Coupé GT/E, schwarz 
0268.02 – VW T4 Karmann Wohnmobil, weiß „Cheetah“


0334.06 – DKW Schnelllaster Kastenwagen, himmelblau
0392.06 – Magirus-Deutz Eckhauber Gerüstbauhängerzug, korallenrot


0398.01 – Normag Faktor I, resedagrün
0429.04 – MB LP 333 Flachpritsche / Aufsetztanks Flugfeldtankfahrzeug, esso-rot „ESSO“

0475.02 – Hanomag Henschel Alupritschenlastzug, grau „Friderici“ (CH)
0490.02 – MB Pullman Schwerlastzug mit altem Tieflader, rot „Ruhr Intrans / Clark“


0514.06 – Henschel HS 140 Pritschensattelzug , rot „Union Transport Betriebe“
0521.03 – Chevrolet US Koffersattelzug, grasgrün/zinkgelb „John Deere Parts“

0612.99 – MAN TGM (Euro6) Rosenbauer AT, „Feuerwehr 112“ (Modell 2020) 
0789.07 – VW T1 Doka mit Fuchsfelgen, olivgrau /perlweiß


0864.44 – MB 240 D (W 123), weiß/minzgrün „Polizei“
1171.01 – Clark Gabelstapler, blassgrün

Neuheiten 1:43

Die Werbemodelle erschienen erst im Oktober und November im Fanshop bei Rosenbauer. Mit den Dezember-Neuheiten rollen die ersten Serienmodelle der formneuen 1:43er vor. Die Aufbauten sind ortsneutral gestaltet, tragen abweichend vom Werbemodell nicht das R-Wing-Design von Rosenbauer.

0431.96 – MAN TGM Rosenbauer AT FW (Modell 2020)

0431.03 – MB Atego DL L32A-XS 3.0 FW

            

Neuheiten 1:32

Mit einem umfassenden Facelift geht der Claas ARION 630 in das kommende Modelljahr. Der John Deere 8R ist eine komplette Formneuheit, während der Youngtimer Case als Formvariante zum IH 1455 erscheint. Der Case 1455 wurde zur Spielwarenmesse 2020 angekündigt und nun zeitversetzt zum IH 1455 ausgeliefert.

0778.58 – Claas Arion 630 (Facelift Modell 2021)
0778.59 – John Deere 8R 410
0778.61 – Case IH 1455 XL

       

Bilderquelle: © WIKING

WIKING > Vorstellung Neuheiten Oktober 2021


Die Herbstneuheiten von WIKING sind in der Auslieferung und bis Monatsende Oktober bei allen Fachhändler eingetroffen. Die für diesen Monat getroffene Modellauswahl der Neuheiten stellt Ihnen der Ticker wie gewohnt im Bereich → Hebebühne vor.

Dabei sind der Lada 4×4 mit formneuen Kühlergrill und der Volvo F89 Lastzug der ASG-Spedition auf dem neuen Lastzugfahrgestell für die Volvo Kabinen. Dazu gesellen sich der MB 1620 Schuttwagen, erstmals mit Abdeckplane, und der Büssing D2U, der zum ersten Mal in seiner über 50-jährigen Produktionszeit eine Ganzwagenwerbung erhält. 

Alle Oktober Neuheiten können Sie hier in der Meldung noch einmal → ansehen.

Modell-Car-Service-BannerHP_1

Bildquelle: © ARCHIV

WIKING > VW T2 Bus „100 Jahre Sieper“


Mit den Oktober Neuheiten liefert WIKING das letzte Sondermodell der vierteiligen Jubiläumsreihe zum 100. Geburtstag von Sieper. Abschluss und kleiner Höhepunkt der Reihe ist der VW T2 Bus, denn die Farbkombination steht dem kleinen Transporter sehr gut.

0315.03 – VW T2 Bus

Zweifarbig gestaltet gab es den VW T2 Bus inzwischen bereits öfter. Nicht nur mit bedruckten Dach, auch mit komplett schabloniertem Karosserieoberteil. Für das Jubiläumsmodell bekam der reinorange Bus ein perlweiß bedrucktes Dach. Auch das Fahrgestell ist wieder perlweiß. Die Buckelkappen sind orange bedruckt. Die perlweiße Einrichtung mit schwarzem Lenkrad fällt in der orangen Karosserie besonders ins Auge.

Am Modell sind die seitlichen Türgriffe und das VW-Logo an der Front silbern bedruckt. Die Scheinwerfer vorne sind per Hand gesilbert, die Rückleuchten sind rot bemalt. Auch die Blinker vorne bekamen eine Colorierung, diese sind verkehrsorange angelegt.

Nicht nur als Teil der Jubiläumsreihe ist der Bulli eine Ergänzung für die Sammlung, er ergänzt auch als Einzelmodell die Sammlung der VW T2 Busse. Denn mit der Art der Bedruckung und der Gesamtgestaltung passt gut zu den bislang erschienenen Serien- und Sondermodellen, die es von dem Hannoveraner Klassiker von WIKING gibt. 

 

WIKING > CONTROL87-System läuft aus


Es ist mal keine Neuheit, über die hier berichtet wird, sondern die Nachricht über das Ende des Systems WIKING CONTROL87. Seit 2008 rollen WIKING Modelle funkgesteuert über den Schreibtisch oder die Modellbahn. Auf MAN LF10 Löschfahrzeug und Rosenbauer Panther FLF folgten 2010 ein MAN Lion’s City Bus, wiederum gefolgt von einem Müllwagen und zwei Nahverkehrslastwagen auf MAN TGL Fahrgestell im Jahr 2014.

Nun läuft die technisch aufwändige Serie – ein Meilenstein in der WIKING-Geschichte – nach 13 Jahren aus, es wird in diesem System keine Neuentwicklungen mehr geben. „Zurück zu den Wurzeln“, so umschreibt es WIKING im Pressetext. Man wolle sich auf den traditionellen Modellbau konzentrieren, heißt es ferner. Das System WIKING CONTROL87 endet mit einem Sonderverkauf. Die UVP wurde ab sofort für die letzten drei ab Werk lieferbaren Modelle ebenso reduziert, wie für die zugehörige Fernbedienung.

Mit der Fernbedienung  lassen sich per Funk nicht nur die Modelle fahren und steuern. Auch Lichter, Blinker und Rundumleuchten lassen sich an den Modellen ein- und ausschalten. Des Weiteren können Start-, Fahr- und Abschaltgeräuschen gesteuert werden. Solange der Vorrat reicht, werden die Modelle über den Fachhandel – auch ortsnah über den → WIKING-MarkenShop beziehbar – vertrieben.

0774.27 – MAN TGL Koffer-Lkw „DHL“ (UVP 99,95 €)
0774.28 – MAN TGL Pritschen-Lkw „Dachser“ (UVP 99,95 €)
0774.29 – MAN TGL Pressmüllwagen, kommunalorange (UVP 99,95 €)
0774.10 – RC-Fernsteuermodul WIKING Control87 (UVP 29,95 €)

 

WIKING > Neuheiten Oktober 2021


Zur Mitte der zweiten Jahreshälfte lässt WIKING drei weitere Formneuheiten den Weg in die Serie finden. Die Herbstneuheiten bringen den Lada Niva mit geändertem Grill und die zweite Formvariante des Volvo F88/F89 als ASG-Lastzug mit zu den Händlern. Im Maßstab 1:32 erscheint der lang erwartete neue Krampe Halfpipe-Kippanhänger.

Insgesamt werden neue Modellkombinationen und Farbvarianten in allen vier bespielten Maßstäben angeboten. Ihr Augenmerk werden die H0-Sammler vermutlich besonders auf den Edelhoff Schuttwagen mit Abdeckplane, welche das gewölbte Dach des alten Kofferaufbaus ist, den D2U mit Bluna-Werbung und die DB Werksfeuerwehr legen. Überraschend ist der VW T1 Samba als Weihnachtsbulli, solch ein Sondermodell zur Vorweihnachtszeit in Serie gab es zuletzt zwischen 1996 und 1999.

Lesestoff für die dunkle Jahreszeit bietet das WIKING Magazin 2021. Das Neuheitenblatt macht zudem auf einige Modelle aufmerksam, die nun wieder lieferbar sind. Für die Conrol87-Modelle gibt es einen Sonderverkauf mit reduzierten UVPen, siehe dazu → gesonderte Meldung zum Ende des Control87-Systems.

Die Neuheiten werden etwa Ende Oktober bei den Fachhändlern eintreffen. Die Neuheitenblätter finden Sie wie gewohnt zweisprachig unter der Anzeige. Eine Modellauswahl stellt der Ticker wieder zeitnah zur Auslieferung der Modelle im Bereich Hebebühne vor.

Neuheitenblatt zum Download                              Download English version (new items)  

            

Neuheiten 1:160

0900.02 – Drei VW Käfer (fenstergrau, blassbraun, pastellblau)
0951.37 – Lanz Bulldog, laubgrün mit Dach

Neuheiten 1:87

0006.28 – WIKING-MAGAZIN 2021
0099.06 – Fiat 600 (offenes Faltdach), brilliantblau

 
0208.03 – Lada Niva (neuer Kühlergrill), silber metallic
0264.07 – Volvo 850 Kombi, saffron pearl met. (Rückstand aus 08/21)
0315.03 – VW T2 Bus, orange „100 Jahre Sieper“


0334.04 – DKW Schnelllaster Kastenwagen „Büssing Kundendienst“
0334.05 – DKW Schnelllaster Bus, rubinot/elfenbein

0433.08 – Volvo F89 Hochbord-Phz (3a/3a) „ASG“
0645.05 – MB 1620 Schuttwagen mit Abdeckplane, weiß „Edelhoff“

         
0673.10 – MB 1620 Hochbordkipper, narzissenfelb „Bölling“
0722.05 – Büssing D2U Doppeldeckerbus „Bluna“

0797.28 – VW T1 Samba, verkehrsrot „Weihnachtsbulli“
0830.18 – VW Brezelkäfer, dunkelmattgrün/lachsrot
0846.02 – Hanomag Flachpritschen-Lkw „Harry W. Hamacher“


0856.02 – Büssing 8000 Behelfstankzug „Milch – Meierei C. Bolle Berlin“
0863.63 – Magirus Eckhauber LF 16 „Bahnfeuerwehr AW Hannover“

Neuheiten 1:43

Neues Design für den Rosenbauer Panther. Ortsneutral fährt er im neuen Farbkleid mit Löschkanone vor.

0430.48 – Rosenbauer FLF Panther 6×6 „Flughafen Feuerwehr“

Neuheiten 1:32

Der zur Spielwarenmesse 2020 angekündigte Kippanhänger ist fertig und kommt mit den Herbstneuheiten zur Auslieferung an den Fachhandel.

0778.54 – Krampe Tandem-Halbrundmulde Halfpipe HP 20

       

Bilderquelle: © WIKING

WIKING > Vorstellung Neuheiten August 2021


Die zweiten Sommerneuheiten von WIKING sind in der Auslieferung, und bis Monatsende August bei allen Fachhändler eingetroffen. Die für diesen Monat getroffene Modellauswahl der Neuheiten stellt Ihnen der Ticker wie gewohnt im Bereich → Hebebühne vor.

Neben dem neuen Magirus Mercur Kipper mit Rundhaube stellt sich ein zweiter Baustellenkipper vor. Der Volvo N10 darf zum Muldenkipper werden. Während es beim Magirus Deutz Eckhauber Richtung Osten geht, kommt ein neuer Volvo aus Norden zu uns.

Alle August Neuheiten können Sie hier in der Meldung noch einmal → ansehen.

Modell-Car-Service-BannerHP_1

Bildquelle: © ARCHIV

WIKING > Modellreihe 100 Jahre Sieper


Er läuft, und läuft und läuft. Der VW Brezelkäfer ist bei WIKING ein echter Dauerläufer. Ein Erfolgsmodell, welches in unzähligen Farben, Varianten und als Serien- und Werbemodell zu diversen Einsatzzwecken erschienen ist. Im Spätsommer 1986 wurde das Modell erstmals im zementgrauen Farbton ausgeliefert. Nach 35 Jahren darf er nun zum 100. Geburtstag von Sieper doppeltes Jubiläum feiern. Es gibt ihn fast solange im Programm, wie WIKING zur Sieper-Gruppe gehört.

Wie die bisherigen zwei Modelle zum Jubiläum ist auch der Brezelkäfer im kräftigen Reinorange ausgeführt. Das Fahrgestell ist perlweiß. Die Buckelkappen sind orange bedruckt.

Ansonsten ist das Modell wieder eher zurückhaltend bedruckt. Die Türgriffe sind silbern bedruckt. Scheinwerfer vorne sind per Hand gesilbert, die Rückleuchten sind rot bemalt. Das Sondermodell wird mit den August-Neuheiten ausgeliefert und ist zum Monatsende im Fachhandel erhältlich. Im Herbst folgt dann noch ein VW T2 Bus als Abschluß der Modellreihe.

WIKING > Neuheiten August 2021


Für die zweiten Sommerneuheiten im August bestückt WIKING das Paket mit drei Formneuheiten und zahlreichen neuen Modellkombinationen. Die Neuheiten werden wieder etwa Ende August bei den Fachhändlern eintreffen.

Das MB Ponton Cabriolet fährt im auffälligen Rot erstmals wieder als Einzelmodell durch den Spätsommer in das WIKING Programm. Als zweite Formneuheit erscheint der kleine Magirus Rundhauber Kipper. Fertig ist auch das neue Pritschenfahrgestell für die Volvo N88 und N89. Premiere an einem Solofahrzeug mit Stahlpritsche in Volvo-Firmenfarben. Des weiteren bereichern viele neue Gestaltungsvarianten und Farbvarianten das Modellprogramm. Dabei geht es sogar mit dem ausgedienten Flugfeldlöschfahrzeug in die Wüste und mit marmoriert gespritzter Containerfracht in Richtung Moskau.

Die Neuheitenblätter finden Sie wie gewohnt zweisprachig unter der Anzeige. Eine Modellauswahl stellt der Ticker wieder zeitnah zur Auslieferung der Modelle im Bereich Hebebühne vor.

Neuheitenblatt zum Download                              Download English version (new items)  

     

Neuheiten 1:160

Die klassische Packung mit den vier Personenwagn der 70er-Jahre wird in zwei Varianten neu aufgelegt. Dabei sind Porsche- und Ford Capri-Karosserie wechselweise maigrün und silber, VW 411 und Audi 100 jeweils signalblau und rot ausgeführt.

0913.06 Vier klassische Personenwagen

Neuheiten 1:87

0143.01 – MB 220 S Cabrio, rubinrot
0203.06 – Ford Escort, weiß mit blauen Streifen
0264.07 – Volvo 850 Kombi, saffron pearl met. (verschoben auf 10/21)
0311.46 – VW Amarok GP Highline, starlight blue metallic

 
0335.07 – Tempo Matador Tiefpritsche, betongrau/rehbraun
0371.09 – Unimog U 406, rot mit Tank „Gasolin“
0381.02 – Heuladewagen, maigrün/weiß

   
0424.98 – Magirus Sirius Kurzpritschenkipper, kieselgrau
0462.02 – Volvo F88 Stahlpritschen-Lkw, lichtgrau „Volvo“


0537.10 – MAN TGX Euro 6c Gardinenplanensattelzug „Veltins“
0554.05 – Magirus-Deutz Flachpritschensattelzug mit Container, gelborange „BAM“


0606.05 – MB Rundhauber, beige „Feuerwehr–Flugfeldlöschfahrzeug“
0612.59 – MAN TGM Euro 6 Feuerwehr Rosenbauer AT LF


0671.06 – Volvo N10 Muldenkipper, maisgelb
0677.06 – Magirus-Deutz Hinterkippersattelzug, brillantblau


0797.31 – VW T1 Bus, enzianblau „Transit-Transport“
0830.17 – VW Brezelkäfer, orange „100 Jahre Sieper“

Bilderquelle: © WIKING