SammlerKontor > Pullman Rungensattelzug


Für die Edition SammlerKontor ist – entgegen der bisherigen Ankündigung für Dezember – nun ab sofort ein neues Sondermodell beim SammlerKontor lieferbar. Wie immer ist das Modell im hauseigenen Pappkarton verpackt, der historisch gestaltet ist.

Mercedes-Benz Pullman „Rungensattelzug“

Die Aufbauten des Sattezuges sind grüngrau ausgeführt, die auf braunroten Fahrgestellen aufgesetzt sind. Die Verglasung der Kabine ist topas getönt. Während die Rungen basaltgrau sind, wurden die Räder in Anlehnung an die 60er-Jahre achatgrau gefertigt. Am Modell sind nur die Scheinwerfer und der Grill silbern bemalt. Das auf 500 Stück limitierte Modell kostet 24,99 Euro.

Bilderquelle: © SammlerKontor

Zu Gast beim … WtW 2019


Seit 15 Jahren treffen sich Sammler aus der ganzen Republik zu einem gemeinsamen Wochenende rund um die WIKING Modelle. Diese Sammlertreffen wurden im März 2005 in Dreieich aus der Taufe gehoben. Viele folgten an verschiedenen Orten in unterschiedlichen Gruppen. Zum 16. Mal in diesem Jahr unter dem Titel WtW WIKING-trifft-WIKING am 12. und 13. Oktober in Lüdenscheid.

Im Gepäck hatten die Sammler wieder eine Vielzahl von Modellen, besonderen WIKING- und Peltzer-Druckerzeugnissen und Geschichten rund um die Lieblingsmarke.

Neben liebevoll gestalteten Dioramen gab es an vielen Tischen diverse Sammelthemen zu bestaunen, die die Variantenvielfalt einzelner Modelle eindrucksvoll vor Augen führte. In der Rubrik Rundgarage gibt es einen kleinen Eindruck der gezeigten Modelle.

Hier geht es zum virtuellen Rundgang.

Rosenbauer > PANTHER 6×6 „Japan“


Im neu gestalteten Onlineshop bietet Rosenbauer nun ein neues Sondermodell im Maßstab 1:87 an. Ab sofort können Sammler das exklusive Sondermodell des Rosenbauer Panther 6*6 „Japan“ von WIKING in Ihre Sammlung einreihen.

Rosenbauer Panther 6*6 „Japan“

Das insgesamt rote Löschfahrzeug trägt vorbildgerechte Drucke mit japanischen Schriftzeichen und ist damit ein echter Exot in der Vitrine. Abgesetzt in schwarzgrau sind nur die Rolladen, Lüftergitter und die Rahmung der Fahrerkabine. Mit Löschkanone trägt das Fahrzeug die Kennungen des Airports und die Nummer 1.

Darüber hinaus gibt es viele Detaildrucke am Fahrzeug. Scheinwerfer, Blinker, Rollladengriffe bis hin zu Rosenbauer-Schriftzügen auf den hinteren Spritzlappen der Räder. Diese wurden erstmals mit anderen Felgen realisiert. Zum Einsatz kommen die Räder des Claas CARGOS Anhängers. Der limitierte Panther mit der Artikelnummer VI1143 in gestalteter Werbeverpackung kostet 29,90 Euro im → Webshop von Rosenbauer. Aus der neuen Funktion der Lagerstandsmitteilung lässt sich eine Nennauflage von mindestens 750 Stück herleiten.

Bilderquelle: © Rosenbauer

wiking-fan.de > Sondermodell im November


Nun ist es soweit, das vierte Sondermodell geht an den Start. Ab sofort ist das neue Sondermodell zum Neuheiten-Ticker vorbestellbar. Die Auslieferung des Modells ist ab dem 11.11.2019 geplant.

MB L 406 „Gerichtsmedizin“

Vor 30 Jahren war der Mercedes-Benz als L 406 RTW das letzte Mal im Serienprogramm als Rettungswagen zu finden. Seitdem gab es nur drei einmalige Auflagen als Sondermodelle. Nun folgt eine vierte – ganz besondere Variante.

Als Inspiration für dieses Modell dient ein Produktionsmuster von ca. 1974/.75, welches Friedrich Peltzer einst für einen Freund in kleinster Auflage gefertigt haben soll, der bei der Berliner Gerichtsmedizin gearbeitet hat. Dort soll ein ähnliches Fahrzeug, vermutlich ohne Blaulichter, im Einsatz gewesen sein. Was damals als Kleinstserie durch die Hände von Peltzer ging, ist heute eine gesuchte „Vorserie“. Dieses besondere Modell- und Themenfeld soll nun nach 45 Jahren eine eigene, neue Interpretation erhalten. Einst ohne Drucke gestaltet, erscheint das fiktive Modell heute mit Bedruckung und schwarzem Fahrgestell.

Der blaugraue Aufbau bekommt seitlich weiße Drucke „GERICHTSMEDIZIN“. Das Hinweisschild vorne wird weiß bedruckt und schwarz mit „Gerichtsmedizin“ bedruckt. Abgerundete Blaulichter vom Typ A werden auf dem Dach aufgesetzt, die Verglasung ist klartransarent. Mit vorbildgerechten Felgen, gesilberten Scheinwerfern und rot bemalten Rückleuchten rollt das Modell zeitgemäß vor.

Der Papiereinleger trägt wie vor das Logo „Alte Liebe – neu entdecken“ und den Hinweis auf den Ticker. Auf der Rückseite befindet sich eine Information zu den Inhalten des Tickers und verkleinerte Abbildungen der bisherigen Sondermodelle.

Zum Preis von 19,99 Euro zzgl. Versandkosten kann das Modell hier im Shop bestellt werden. Das Foto zeigt ein digital erstelltes Muster ohne den kompletten Bedruckungsumfang! Abweichungen bei Farbgestaltung und Druckbild vorbehalten!

Collect & Invest > Verstärkung für Lambertsen


Zwei neue Modelle sind ab sofort beim Händler → Collect & Invest lieferbar. Er setzt damit zum einen seine Reihe der Fahrzeuge vom Lambertsen Bauhof fort und ergänzt zum anderen ein besonderes Fahrzeug von Mercedes-Benz.

C&I Exclusiv Nr. 67: Demag V70 „Lambertsen“

Der Mobilkran Demag V70 BL in den Farben der Fa. Lambertsen ist das 21. Modell der Editionsreihe. Auch dieses Modell verfügt über die schwarz-gelbe Warnschraffur an der vorderen Stoßstange. Türen des Fahrerhauses mit den bekannten Firmendaten in weiß. Auflage 500 Stück zum Preis von 21,00 Euro.

C&I Exclusiv Nr. 68: MB 230 SL „Crash-Test“

Das Modell wurde in Anlehnung an ein Vorbildfahrzeug erstellt. Es stellt – wie der MB 220 aus dem Vorjahr – ein Crash-Test-Fahrzeug des Automobilbauers dar. Außer dem silbernen Grill und den Chromstoßstangen findet sich wie vor vorbildgerecht kein Zierrat am Fahrzeug. Auf dem Fahrzeug ist schwarz die Fahrzeugnummer für den Crashversuch „70/123“ seitlich aufgedruckt. Die Felgen und Radkappen sind schwarz ausgeführt. Die Auflage beträgt 483 Stück, der Preis 21,00 Euro.

Bilderquelle: © C & I

PostMuseumsShop > Sondermodelle für Oktober


Parallel zur Auslieferung der WIKING Herbstneuheiten Ende Oktober bietet der der → PMS – Post Museums Shop zwei neue Sondermodelleditionen an. Die Editionsreihe WIKING-Verkehrs-Modelle wird mit No. 79 fortgesetzt, die Serie 800 mit einem Einzelmodell.

Wiking-Verkehrs-Modelle No. 79

Die 79. Ausgabe der WIKING-Verkehrs-Modelle bestehend aus drei Fahrzeugmodellen der 1960er Jahre bis heute. Dabei nehmen die Modelle zum Teil das Erscheinungsbild der Katalogjahre um 1960 mit braungetönter Verglasung und teils ohne Inneneinrichtungen auf. Verpackt in einer Klarsichtschachtel mit zeitgenössisch gestaltetem Papiereinleger. Der formneue MB LP 333 Pullman rückt schon in diesem Monat zum Dienst im klassischen WIKING-Stil an.

  • VW T1c Bus, dunkelgrün „Polizei“
  • MB LP 333 Pritschen-LKW mit Plane
  • MB Kurzhauber Tanksattelzug, blaßrot „Esso“

Artikel-No.: 235064 _ Preis: 44,95 Euro zzgl. Versand

Serie 800/83 – MB Kurzhauber

Der kommunalorange MB Kurzhauber hat einen silbernen Aufsetztank auf der Pritsche und dient als Sprengwagen. Fahrgestell und Felgen in schwarzer Farbgebung.

Artikel-No.: 233096 _ Preis: 24,95 Euro zzgl. Versand

Bilderquelle: © PMS

Reinhardt Modellspielwaren > Plaste und Elaste


Es ist bereits das zehnte WIKING-Sondermodell welches → Reinhardt Modellspielwaren in seinem Shop für Anfang Oktober ankündigt. Es ist sofort bestellbar, Auslieferung erfolgt ab ca. 08.10.2019.

Mit roter Zugmaschine und grauem Auflieger fährt der Volvo Sattelzug für den VEB Betrieb Chemische Werke Buna (DDR). Zugmaschine und Auflieger sind mehrfarbig bedruckt. Die Zugmaschine bekommt viele Detaildrucke, wie Scheibenumrahmungen, Typenkennzeichen und Silberungen. Am Auflieger sind zudem die Rückleuchten rot bemalt.

Das in einer Klarsichtschachtel mit gestaltetem Einleger verpackte Modell ist  auf 500 Stück limitiert und im → Onlineshop für 39,90 Euro bestellbar. Zudem wird das Modell auf der modell hobby spiel Messe in Leipzig vom 03.10. bis 06.10.2019 am eigenen Stand angeboten.

Bilderquelle: © Reinhardt

Der kleine WIKING-Laden > MAN Langholztransporter


In diesen Tagen startet das dritte Sondermodell des Händlers Der kleine WIKING-Laden von Michi Bloeßl. Eine Modellkombination, die es so noch nicht bei WIKING gegeben hat. Und den Sammlern bietet das Modell – wie schon der Unimog – viele Möglichkeiten der eigenen Gestaltung. Der Transporter ist Teil einer kleinen Modellreihe von insgesamt 4 Modellen bis Ende 2020, die Ihre Vorbilder im Themenbereich Holzwirtschaft haben werden. Update 27.09.19: Das Modell ist ausverkauft!

0390.51 – MAN 15.215 DF „Langholztransporter“

Die MAN Pausbacke wird zum moosgrünen Rückefahrzeug in der Forstwirtschaft. Mit purpurotem Fahrgestell, Rungen und Felgen rollt der MAN auf Stollenrädern durch den Wald. Gesichert wird der Weg mit dem Gelblicht auf dem Dach, welches in einem moosgrünen Sockel eingesteckt ist. Die Scheinwerfer sind  gesilbert. Als Ladegut trägt der Transporter Echtholz. Dazu wird Austattungszubehör mitgeliefert. Eine Seilwinde, eine Deichsel, und eine optionale Anhängerkupplung. Damit kann mit dem Transporter eine Leerfahrt nachgestellt werden.

Denn wenn die Echtholzladung abgeladen ist, kann der Nachläufer – Dolly vom Schwertransportanhänger 0504 – mit Deichsel gezogen werden. Während die Runge auf der MAN-Zugmaschine beweglich ist, ist die auf dem Nachläufer verklebt. Eine ausführliche Modellvostellung folgt in Kürze!

Das Modell ist produktionsbedingt auf 476 Stück limitiert, Nennauflage 500 Stück. Es kann ab sofort für 32,90 Euro bestellt werden. Eine Modellvorstellung lesen Sie in der Rubrik Hebebühne. Update 27.09.19: Das Modell ist ausverkauft!

Bilderquelle: © ARCHIV

Modell Car Service & Kliem > MB Pullman Rungensattelzug


Als neustes Modell des Gemeinschaftsprojektes zwischen ModellCarService und Hr. Kliem ist seit gestern ein klassischer Rungensattelzug als Sondermodell  lieferbar. Im an die späten 60er-Jahre angelehnten Stil rollt der Sattelzug in blassgrün zu den Sammlern, und kann beim Händler → Modell Car Service und bei → Hr. Kliem selbst per Mail bezogen werden.

0518.61 – Mercedes-Benz Pullman Rungensattelzug

Die Aufbauten sind blassgrün, die Fahrgestelle moosgrün ausgeführt. Durch die klare Verklasung der Kabine lässt sich die mossgrüne Inneneinrichtung erkennen, die 8-Loch-Felgen sind wie der Aufbau blassgrün. An der Front rund um den Kühlergrill sind Scheinwerfer, Stern, Zierleisten und Umrandung silbern bedruckt. Die Rungen des Aufliegers sind silbergrau aufgesetzt. Als Zugabe liegt dem Modell ein weiterer kompletter Satz Rungen in silbergrau und entsprechende Halteklammern als Ersatzteile bei. 

Das Modell ist in einer Klarsichtschachtel mit gestaltetem Papiereinleger verpackt. Es kann zum Preis von 32,90 Euro zzgl. Versand bestellt werden, solange die 500er-Auflage reicht. Shop-Seite

Bilderquelle: © ModellCarService

WIKING > Neuheiten Oktober 2019


Die Herbst-Neuheiten von WIKING werden Ende Oktober ausgeliefert. Mit dabei erstmals die neue 3-achsige Pullman-Zugmaschine mit Fernfahrerkabine. Dazu debütiert die bisherige MAN F7 Kabine mit neuem Grill als Saviem. Das WIKING-Magazin und viele Form- und Farbvarianten ergänzen das Programm. Erstmals wird nicht mehr zwischen Modellpfelge und Neuheiten auf dem Neuheitenblatt unterschieden. Dafür werden Formneuheiten gesondert gekennzeichnet. Das Neuheitenblatt können Sie über den Link unten downloaden.

Ein Wiedersehen gibt es mit dem LT 28, der als Feuerwehrfahrzeug ebenso Premiere feiert wie der Audi 80 als Polizeiwagen. Der wiederbelebte Opel Blitz Kurzhauber darf für Bluna als Getränkelaster fahren. Als Formneuheit ist zudem der neue Flachpritschenauflieger im Firmenauftritt der Firma Rosenkranz zu erwähnen, sowie der Magirus Eckhauber als Gruppenlöschfahrzeug.

Modell-Car-Service-BannerHP_1

     

   Neuheitenblatt zum Download                                     Download English version (new items)

Neuheiten 1:87
0183.06 – BMW 2002, silber-metallic lackiert
0265.04 – MB L 319 Kastenwagen „Dr. Oetker“
0353.01 – Opel Blitz Rundhauber Getränke-Lkw „Bluna“
0363.41 – Claas Arion 640 „Leonhard Weiss“
0388.17 – Krampe Halfpipe Muldenkipper „Leonhard Weiss“
0434.02 – MB LP 321 Pritschenhängerzug „Hedwigshütte“
0528.48 – Saviem Kühlkoffersattelzug „Lacroix“
0554.01 – MAN F7 Flachpritschensattelzug „Rosenkranz“


0601.32 – VW LT 28 Feuerwehr Einsatzleitung
0634.06 – MAN Kurzhauber Abschleppwagen „MAN Service“
0677.05 – MB LPS 333 Hinterkippersattelzug, enzianblau
0792.07 – VW Porsche 914, hellblau
0797.25 – VW T1 Bus „Flower-Power“
0834.08 – Mercedes-Benz 300 SL Roadster, orange
0863.98 – Magirus Eckhauber Gruppenkabine LF16 „Feuerwehr“
0864.43 – Audi 80 „Polizei“
0885.06 – Hanomag R 16, opalgrün

 

 

Einmalige Auslieferung

0006.26 – WIKING-MAGAZIN 2019

Laut Pressetxt dreht sich die diesjährige Ausgabe, Zitat: „natürlich um den Tausendfüßler aus neuen Formen, aber auch um die Evolution des WIKING-Online-Auftritts. […] Darüber hinaus beschäftigt sich das WIKING-Magazin 2019 mit dem Büssing 4500 und dem modellbauerischen Konzept der Flachpritschen- und Rungenauflieger. Desweiteren wird ein Blick zurück in die 50 Jahre lange Geschichte der Spur N geworfen. 1969 hatte WIKING damit begonnen, die prosperierende Modelleisenbahn-Landschaft in 160-facher Verkleinerung mit Automodellen zu unterstützen. Reportagen über die SIKU//WIKING Modellwelt und das soeben eröffnete und sehenswerte Modellautomuseum am Chiemsee runden die Hintergrundberichte ab. Außerdem visualisiert das WIKING-Magazin 2019 die beliebten Modellthemen von Paul Rosenkranz und Emil Bölling.“

Neuheiten 1:160
0972.04 – Unimog U 411, moosgrün

   Alle Neuheiten auch auf www.WIKING.de